Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Projekt Titelverteidigung ist misslungen

Eilsener Boule-Meisterschaft Projekt Titelverteidigung ist misslungen

Das entspricht dem Sinn des Boule-Wettbewerbes zwischen den Gemeinderäten der Samtgemeinde Eilsen: Nach Möglichkeit soll es in jedem Jahr ein neues Siegerteam geben. Eine einseitige Vormachtstellung wäre zu langweilig.

Voriger Artikel
Als das Brot Millionen kostete
Nächster Artikel
Elf Anmeldungen für Nachmittagsbetreuung

Über den Sieg von Bad Eilsen II freuen sich Stephan Nickelsdorf (von links), Bernd Schönemann, Christel Bergmann, Hans-Jürgen Winkelhake und Turnierleiter Roberto Heller.

Quelle: sig

Eilsen. Nach Luhden und Ahnsen muss das nächste Mal der Kurort die Aufgaben des Ausrichters übernehmen. Diesmal hat sich mit 15 Punkten die zweite Mannschaft von Bad Eilsen durchgesetzt. Die Entscheidung fiel erst in der letzten Partie zwischen den beiden Teams des Bad Eilser Gemeinderates – und das denkbar knapp mit 9:8.

 Damit konnte Christel Bergmann mit ihrer „Zweiten“ den vom Samtgemeindebürgermeister Bernd Schönemann gestifteten Wanderpokal entgegennehmen. Ihre Mitspieler waren Stephan Nickelsdorf und Hans-Jürgen Winkelhake. Für dieses Trio gab es zusätzlich Goldmedaillen.

 Auf den zweiten Platz geschafft hatten es eigentlich drei Teams, denn sie hatten dieselbe Punktzahl. Die bessere Relation zwischen erzielten und erhaltenen Treffern entschied für Luhden vor dem Eilser Samtgemeinderat, für den Schönemann, Klaus Hartmann und Jürgen Schmökel spielten. Sieglos blieben nur Heeßens Ratsmitglieder.

 Die Organisation hatte der TSV Ahnsen übernommen, der dieses Turnier an den Beginn seiner Sportwerbewoche stellte. Turnierleiter war Roberto Heller. Es lief alles reibungslos ab, auch die Versorgung aller Akteure.

 2016 geht es in den Englischen Garten. Bis dahin sollte wohl auch die Bewirtschaftung des „Haus des Gastes“ zufriedenstellend geregelt sein. sig

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg