Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
100 Jahre Fußballgeschichte(n)

Neues Magazin 100 Jahre Fußballgeschichte(n)

Über 100 Jahre Schaumburger Fußballgeschichte(n) auf 72 Seiten: Das bietet das brandneue Hochglanz-Magazin „Sportsfreunde“ – herausgegeben von den Schaumburger Nachrichten.

Voriger Artikel
Blitzer und Baustellen am 23. Juni
Nächster Artikel
Balz enttäuscht vom Brexit-Referendum

Hendrik Wiebking ist heute Kfz-Sachverständiger und spielt nur noch selten Fußball. Vor 22 Jahren stand er als Sechsjähriger im Tor des TuS SW Enzen, wie das Cover des Fotobuchs zeigt. rg

LANDKREIS. Das Heft wartet mit mehr als 140 bislang unveröffentlichten Fotos auf – die meisten davon stammen aus Privatarchiven unserer Leserinnen und Leser. Wer die mit kurzen Begleittexten versehenen Seiten durchblättert, entdeckt längst vergessene Momentaufnahmen und Episoden aus der Schaumburger Fußballwelt.

 Unterteilt in vier Kapitel, lädt das Magazin zu einer sportlichen Zeitreise ein. Die älteste Aufnahme stammt von 1912 und zeigt die erste Lauenauer Fußballmannschaft. Abgebildet sind aber nicht nur Gruppenbilder heimischer Teams, sondern auch spannende Spielszenen von den vielen Fußballplätzen der Region.

 Ein anderes Kapitel widmet sich dem Geschehen jenseits des grünen Rasens: Aufnahmen von Arbeitseinsätzen, Teamfeiern und Mannschaftsfahrten. Auch schon früher beendete man eine erfolgreiche Saison gern in geselliger Runde – doch statt der heute obligatorischen Reise an den Strand von Mallorca führte die Reise damals noch in den Harz oder in die Lüneburger Heide.

 Das Kapitel „Starker Nachwuchs“ ist ein Spiegelbild der wertvollen und erfolgreichen Jugendarbeit, die in nahezu allen Schaumburger Vereinen geleistet wurde und bis heute wird. Einer, der auch schon in Kindertagen die Fußballschuhe schnürte, ist unser Titeljunge Hendrik Wiebking. Im zarten Alter von sechs Jahren hütete er für den TuS SW Enzen das Tor. Inzwischen ist er längst erwachsen und beruflich als Kfz-Sachverständiger in Lüdersfeld tätig. Seine Fußballschuhe kommen nur noch selten zum Einsatz. Für die SN hat er sich jetzt aber noch einmal in den Kasten gestellt.

 Das Kapitel „Starke Typen“ zeigt bekannte Schaumburger im Fußballdress, wie man sie wahrscheinlich vorher nur sehr selten zu Gesicht bekommen hat. Oder wussten Sie, dass der erste Kreisrat Klaus Heimann einmal für den OFV Ostercappeln kickte und der langjährige Sparkassen-Chef Hans-Heinrich Hahne im Trikot des TuS Rehren A/O auflief?

 Mit der Unterstützung von ehemaligen lokalen Fußballgrößen wie beispielsweise Hartmut Ansorge, Werner Schweer und Friedrich Meier ist in den vergangenen Monaten ein interessanter und unterhaltsamer Bildband entstanden, der beim Durchblättern viele Erinnerungen wecken dürfte und auch Jüngeren sicher Spaß macht.

 Das Magazin „Sportsfreunde“ ist ab sofort in der Geschäftsstelle der Schaumburger Nachrichten (Vornhäger Straße 44 in Stadthagen), in der gemeinsamen Geschäftsstelle von SN und Schaumburg-Lippischen Landes-Zeitung (Lange Straße 20 in Bückeburg) und in der Deister Buchhandlung (Amtsstraße 6, Rodenberg) erhältlich – zum Preis von 6,95 Euro. Auf Wunsch können Sie sich auch ein Exemplar per Post zusenden lassen (5 Euro Versandpauschale). Ihre Bestellung richten Sie dann bitte an die E-Mail-Adresse: sn-vertrieb@madsack.de. r

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg