Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
140 Jahre Kyffhäuser Niedersachsen

Einsatz für Frieden und Gemeinwohl 140 Jahre Kyffhäuser Niedersachsen

Der Kyffhäuser Landesverband Niedersachsen hat am Sonnabend im Stadthäger Ratskeller sein 140-jähriges Bestehen mit einem Festakt gefeiert. In ihren Grußworten waren sich die Ehrengäste einig: Auch heute noch sind die Kyffhäuser von immenser Bedeutung.

Voriger Artikel
Keine Haftpflicht für Flüchtlinge
Nächster Artikel
Staus und Baustellen für Dienstag, 12. April

Der Vize-Präsident des Niedersächsischen Landkreistages Karl-Heinz Klare attestiert den Kyffhäusern einen unverzichtbaren Beitrag zum Gemeinwohl.

Quelle: ber

Landkreis/Stadthagen. Der Ehrenvorsitzende des Landesverbandes Otto Prüßner ging in seiner Festrede auf die wechselvolle Geschichte des Verbandes ein. 1786 als Militärische Schützenbruderschaft in Wangerin/Pommern gegründet, hatten die Kyffhäuser sich auf die Fahnen geschrieben, füreinander einzustehen, sich um die kriegsversehrten Kameraden zu kümmern, den Verstorbenen ein würdevolles Begräbnis zu sichern und auch die Witwen und Waisen zu unterstützen.

1876 folgte die Gründung des Landesverbandes Niedersachsen.Dabei bezeichnete Prüßner die Kyffhäuser als ersten Sozialverband Deutschlands. Als der Verband 1943 aufgelöst wurde, hatte er 4,5 Millionen Mitglieder und ein Vermögen von 43 Milliarden Reichsmark. In den fünf Waisenhäusern der Kyffhäuser wurden 500 Kinder betreut. Nach der Zerschlagung folgte 1952 der Wiederaufbau.

Mahnung gegen den Krieg

Der Vize-Präsident des Niedersächsischen Landkreistages, Karl-Heinz Klare, bezeichnete insbesondere die Totenehrung als wichtige Aufgabe der Kyffhäuser. „Die Kriegerdenkmäler erinnern an die schlimmste Zeit unserer Geschichte, erfüllen eine wichtige Traueraufgabe und sind eine Mahnung gegen den Krieg“, betonte Klare. Damit leiste der Bund wichtige Friedensarbeit. „Denn wer kann sich besser für den Frieden einsetzen als der, der selbst den Schrecken des Krieges erlebt hat?“Während vielerorts das Engagement für das Gemeinwohl auf dem Rückzug sei, leisteten die Kyffhäuser durch ihre gelebte Völkerverständigung und aktive Jugendarbeit einen wichtigen Beitrag.

Als Beispiel nannte Klare die Austauschprogramme für Jugendliche nach Polen und Belgien, aber auch Aktionen wie die Geschenkpäckchen, die die Kyffhäuser zu Weihnachten an Flüchtlinge verteilt haben.Auch Landrat Jörg Farr würdigte das Engagement des Landesverbandes, der für Tradition und Fortschritt gleichermaßen stehe. ber

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg