Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
160 Menschen stranden in Haste

Sturm: DRK versorgt Zuggäste 160 Menschen stranden in Haste

Sturm Xavier hat den Bahnverkehr in Schaumburg zum Erliegen gebracht. Seit Donnerstag, 13 Uhr, hängt ein Intercity im Bahnhof Haste fest. An Bord 160 Passagiere. DRK und Feuerwehr versorgen die Gestrandeten die Nacht auf Freitag über. 

Voriger Artikel
„Tolle Gemeinschaft mit Nährwert“
Nächster Artikel
Weiterfahrt angetreten

Haste/Landkreis. 32 ehrenamtlichen Helfer sind vor Ort in Haste, um warmes Essen, Getränke, Decken und Hygieneartikel zu verteilen. Außer der Schnellen Einsatzgruppe (SEG) des DRK ist auch die Freiwillige Feuerwehr Haste sowie ein Team der Kreisfeuerwehr vor Ort. 

Wie lange der Intercity von Amsterdam nach Berlin noch in Schaumburg stecken bleibt, ist offen. Der Grund: Der Sturm hat Oberleitungen sowie deren Pfosten zerstört. Bahn-Mitarbeiter gehen davon aus, dass der Zug noch bis Freitagmorgen ruhen muss.

Diese Störungen betreffen dementsprechend auch voraussichtlich die frühen Pendler am Freitagmorgen. Genaueres könne derzeit nicht gesagt werden, heißt es vonseiten Verantwortlicher.

Obwohl die Zugreisenden bereits seit 13 Uhr in Haste ausharren, ist die Stimmung unter ihnen recht gut, beschreibt DRK-Präsident Bernd Koller die Lage. 

vin

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Schaumburg