Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
1800 Fans feiern im Steinbruch Techno-Party

Ritterschlag für „Stonebreaker“ 1800 Fans feiern im Steinbruch Techno-Party

 „Super Party.“ Wenn die drei Discjockeys von DBN aus Hamburg so etwas sagen, ist es wie ein Ritterschlag. „Die waren total begeistert“, freut sich Martin Weber (Minden), zusammen mit dem Petershäger Christoph Kuhlmann zum fünften Mal Veranstalter des „Stonebreaker“.

Voriger Artikel
Etwa 100 Randalierer greifen Polizisten an
Nächster Artikel
Jägerschaft lädt zum Sommerfest ein

Die Lichteffekte im Steinbruch sind der Hit. Vor den Bühnen drängen sich die Fans und tanzen zu elektronischer Musik.

Quelle: ly

Kleinenbremen (ly). DBN, Top-Act auf der Hauptbühne im Steinbruch des Besucher-Bergwerks, kennen sich aus in der Techno-Szene. Sie haben schon beim belgischen „Tomorrowland“-Festival Musik gemacht, mit 360 000 Besuchern weltweit die wohl größte Veranstaltung ihrer Art. Von der Größe kann Kleinenbremen da nicht mithalten, doch die Location gilt als einmalig. Hitverdächtig sind auch die professionellen Lichteffekte.
„Wir haben mehr Technik, mehr Licht, mehr Sound aufgebaut als je zuvor“, erklärt Weber. Insgesamt legten beim „Stonebreaker“-Festival 20 DJs elektronische Musik auf, fast 1800 Fans tanzten auf dem Freigelände, im Wiegehaus und dem Kompressorraum, wo die Party bis 6 Uhr dauerte.
Aus Sicherheitsgründen ist die Zahl der Teilnehmer auf 1800 begrenzt – inklusive 40 Mann Personal. „Aber wir würden 3500 Leute auf das Gelände bekommen und könnten das auch managen“, betont Weber. Sein Fazit: „Wir sind begeistert. Ausverkauft, kein Stress, tolle Stimmung, wenig aggressive Leute.“ Auch negative Meldungen von Anwohnern habe es nicht gegeben. Mirko Ignatz, Geschäftsführer von Besucher-Bergwerk und Museum, ist ebenfalls nichts dergleichen bekannt. Trotzdem plant er als Vermieter für 2016 einen Runden Tisch, um die Bevölkerung, Politiker, Vereine und Kritiker einzubinden. Dazu soll auch Publikum eingeladen werden. 

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg