Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
300.000 Euro fließen in den ÖPNV

Landkreisförderung 300.000 Euro fließen in den ÖPNV

Insgesamt rund 300.000 Euro hat der Ausschuss für Kreisentwicklung zur Förderung des Öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) für eigene Projekte sowie als Zuschüsse an Kommunen und Bürgerbus-Vereine ausgeschüttet. Die Landesmittel resultieren aus der Mineralölsteuer und werden vor Ort von den Kreisen vergeben.

Voriger Artikel
„Ärgerlich“ – aber kaum vermeidbar
Nächster Artikel
Schmackhaftes Event

Barrierefrei gestaltet werden soll die Bushaltestelle vor der Grund- und Oberschule in Lindhorst.

Quelle: RG

LANDKREIS.  Die beim Landkreis verfügbare Reserve für 2017 beläuft sich noch auf 925.000 Euro. Diese Mittel können für weitere Anträge auf Bezuschussung von ÖPNV-Maßnahmen bis zum Jahr 2020 verwendet werden.

 Die Maßnahmen werden in der Regel aus dem genannten Topf mit 15 Prozent gefördert, 75 Prozent kommen direkt vom Land, dazu kommt ein Eigenanteil von zehn Prozent. Bei den jetzt geförderten Maßnahmen handelt es sich um folgende Projekte:

Landkreis

 Der will die Bushaltestelle an der Grund- und Oberschule in Lindhorst barrierefrei ausbauen (Förderbetrag 125.000 Euro).

Gemeinde Wölpinghausen

 Auch die will zwei Bushaltestellen in ihrem Beritt barrierefrei umgestalten (12.000 Euro).

Gemeinde Haste

 Die beabsichtigt die dringend erforderliche dritte Erweiterung des Park&Ride-Parkplatzes am Bahnhof (20.000 Euro).

Gemeinde Pollhagen

 Die will sechs Bushaltestellen in ihrem Bereich barrierefrei umgestalten (22.000 Euro).

Stadt Obernkirchen

 Die will einen neuen Stadtbus installieren. Für diesen möchte die Schaumburger Verkehrsgesellschaft zusätzliche Bushaltestellen einrichten (10.000 Euro).

Bürgerbusverein Bad Nenndorf

 Der erhält einen Zuschuss für die Ersatzbeschaffung eines neuen Fahrzeugs. Der derzeit eingesetzte Kleinbus ist fünf Jahre alt und weist einen Tachostand von 170000 Kilometern auf (35.000 Euro).

Bürgerbusverein Anrufbus Nienstädt

 Der erhält einen Zuschuss für die Einrichtungs- und Betriebskosten einer Auskunfts- und Dispositionszentrale (31.000 Euro pro Jahr unter der Bedingung, dass der Fördertopf das langfristig hergibt).

Bürgerbusverein Lindhorst

 Der erhält eine Förderung für die Kosten einer Inspektion und zur Erlangung eines Personenbeförderungsscheins (1700 Euro).

Stadt Rinteln

 Die bekommt eine Bezuschussung der Kosten in den Jahren 2015 und 2016 für den Anruf-Sammel-Taxen-Verkehr in Höhe von 50 Prozent (36.000 Euro).

Stadt Stadthagen

 Die wird bezuschusst für die Kosten des Omni-Tax-Verkehrs für das Jahr 2016 in Höhe von 50 Prozent (13.000 Euro).

Landkreis

 Der will am Eingang zum neuen Gesamtklinikum in Vehlen eine Bushaltestelle einrichten, wobei der Krankenhausträger die Hälfte der Kosten übernimmt (7500 Euro). ssr

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Schaumburg