Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Aus dem Landkreis Ab heute: Sondereinsatz der Polizei
Schaumburg Landkreis Aus dem Landkreis Ab heute: Sondereinsatz der Polizei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:20 25.02.2015
Anzeige

In dieser Woche müsse jeder mit verstärkten Geschwindigkeits-, Gurt-, Handy-, Alkohol- und Drogenkontrollen rechnen, hieß es. Ziel sei die Bekämpfung der Hauptunfallursachen. Uns „kommt es nicht darauf an, möglichst viele Verstöße festzustellen“, erklärt Andreas Kaupe, Leiter des Verkehrsdezernats. Vielmehr ginge es der Polizei darum, Menschen im Straßenverkehr vor schweren Unfallfolgen zu schützen. „Nicht angepasste Geschwindigkeit und aggressives Fahren sind gerade außerorts Unfallursachen Nummer eins“, sagte Kaupe. „Unser Ziel ist es, die Raser aus dem Verkehr zu ziehen und sie zum Nachdenken und zu einer Verhaltensänderung zu bewegen.“

Im Jahr 2013 haben sich im Zuständigkeitsgebiet der Polizeidirektion Göttingen 837 schwere Verkehrsunfälle ereignet. 51 Personen kamen dabei ums Leben, 914 wurden schwer verletzt. „Das waren die niedrigsten Zahlen seit Aufzeichnung der Verkehrsunfallstatistik. Leider sind die Unfälle mit schweren Folgen im vergangenen Jahr wieder angestiegen.“ Mehr als 35 Prozent der Kollisionen seien durch riskantes Fahren, nicht angepasste Geschwindigkeit, zu geringen Sicherheitsabstand, falsches oder verbotenes Überholen, teilweise auch unter Alkohol- und Drogenwirkung, verursacht worden.

Die aktuelle Unfalllage scheine auf ein Anhalten dieser Negativentwicklung hinzudeuten. ube

Anzeige