Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Aus dem Landkreis „Abfackeln“ ohne Gefahr für die Tierwelt
Schaumburg Landkreis Aus dem Landkreis „Abfackeln“ ohne Gefahr für die Tierwelt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:42 20.04.2011
Anzeige

Landkreis (kil). „Ab März ist es in vielen Städten und Gemeinden des Landkreises wieder möglich, pflanzliche Abfälle auf privaten Flächen zu verbrennen“, heißt es in einer Pressemeldung. An diesen Brenntagen ist es unter Einhaltung der vorgeschriebenen Sicherheitshinweise erlaubt, auch größere Mengen an Baum- und Strauchschnitt zu verbrennen.

Da diese zum Teil über einen langen Zeitraum aufgestapelt werden, bieten sie für etliche Kleintiere einen geeigneten Zufluchtsort und beherbergen in diesen Tagen Tiere wie Igel, Kröten oder Lurche, die in den Brennhaufen einen passenden Lebensraum finden.

Mit den ansteigenden Temperaturen im Frühjahr geben die Gestrüpphaufen ebenfalls Schutz bei der Aufzucht einiger Jungtierarten. Manche Vögel haben aufgrund der milden Witterung bereits mit dem Nestbau begonnen.

Der Landkreis bittet deshalb um äußerste Vorsicht und Rücksicht, damit der Frühling nicht zu einem „bösen Erwachen“ der Tierwelt führt.

Anzeige