Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Abschaltung der alten Leitstelle im Dezember?

Landkreis Abschaltung der alten Leitstelle im Dezember?

Die Bauarbeiten für die Integrierte Regionalleitstelle Schaumburg/ Nienburg befinden sich trotz leichter Verzögerungen im Zeitplan. „Wir sind guter Dinge, dass wir die alte Leitstelle im Dezember abschalten können“ – Das teilte der Leiter der neuen Leitstelle, Thomas Reiter, den Mitgliedern des Ausschusses für Rettungswesen, Feuer- und Katastrophenschutz Schaumburg bei der Sitzung am Mittwoch im Feuerwehrhaus Meerbeck-Niedernwöhren mit.

Voriger Artikel
Miteinander für die „Marke“ Busch
Nächster Artikel
„Manche glauben, sie kämen ans große Geld“
Quelle: Archiv

Landkreis (kil). Im November soll, sofern die Bauarbeiten nach Plan laufen, eine Art Probebetrieb über die Bühne gehen, so Reiter. Der Zustand des Fundaments sei so weit vorangeschritten, dass voraussichtlich noch diesen Monat mit dem Rohbau begonnen werden soll. Bezüglich der Personalstruktur sei man noch „in der Findungsphase“. Eine der größten Herausforderungen bilde zudem die umfassende Technik und die Errichtung einer analogen Funkverbindung von Stadthagen nach Nienburg. Die Einführung eines digitalen Funksystems stehe bereits seit 1990 im Raum – „eine unendliche Geschichte“, so bezeichnete Kreisbrandmeister Klaus-Peter Grote den bereits über Jahre laufenden Prozess.

 Einen weiteren Punkt bildete die Beratung über die Verteilung der Fördermittel für das Jahr 2012. Aus 2011 stehen noch rund 60000 Euro an nicht gebundenen Mitteln zur Verfügung. Zuzüglich der zu erwartenden Mittel aus der Feuerschutzsteuer sind für 2012 etwa 260000 Euro verfügbar, die nach den Beratungen des Ausschusses unter anderem für die Anschaffung diverser Löschfahrzeuge bestimmt sein sollen. Zum jetzigen Stand sind rund 100000 Euro der für 2012 zu erwartenden Mittel noch nicht vergeben.

 Über die Verwendung soll im Zusammenhang mit den Beratungen über neue Zuschussrichtlinien zu einem späteren Zeitpunkt entschieden werden. Zu den Richtlinien, die möglicherweise einer Änderung bedürfen, gehört zum Beispiel das erforderliche Mindestalter der Fahrzeuge von 27 Jahren, das bisher einen Zuschuss für ein neues Fahrzeug gerechtfertigt hat.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Eine gute Tradition findet regelmäßig ihre Fortsetzung – die „Aktion Weihnachtshilfe“. In der Vorweihnachtszeit rufen die Schaumburger Nachrichten unter dem Motto „Schaumburger helfen Schaumburgern“ jedes Jahr zu Spenden für bedürftige Menschen im Landkreis auf. mehr

Schaumburg