Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
AfD-Splittergruppe spaltet sich auch

Fraktion am Ende AfD-Splittergruppe spaltet sich auch

Noch vor der ersten Kreistagssitzung der aktuellen Legislaturperiode hatte sich die damals mit fünf Mandaten gewählte Alternative für Deutschland (AfD) gespalten. Peter Hardkte und Jens Wilharm gründeten die neue „Alternative für Schaumburg“. Doch auch diese Konstellation hielt nur wenige Monate.

Voriger Artikel
Nadine Pasel ist neue Gleichstellungsbeaufragte
Nächster Artikel
Aus dem Dienst entlassen
Quelle: dpa

Landkreis.  „Ich habe die Fraktion verlassen“, erklärt Peter Hardtke im Gespräch mit dieser Zeitung. „Mein Vertrauensverhältnis zu Dr. Wilharm ist zerstört.“

Mehrere Vorfälle hätten zu dem Zerwürfnis geführt, öffentlich wollten weder Hardtke noch Wilharm zu den genauen Gründen Stellung beziehen. Wilharm bestätigte das Ende: „Damit hat sich die Fraktion zerlegt.“

Er beabsichtige, sein Mandat nun als fraktionsloser Einzelabgeordneter weiterzuführen. Angesprochen auf mögliche Zusammenschlüsse mit anderen Fraktionen wollte er für die Zukunft nichts ausschließen. Bis zur Bundestagswahl und den anstehenden Richtungsentscheidungen der AfD wolle er aber Parteimitglied bleiben. jak

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Schaumburg