Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Aus dem Landkreis Anstoßen mit heimischer Milch
Schaumburg Landkreis Aus dem Landkreis Anstoßen mit heimischer Milch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 04.10.2017
Eine Männerrunde, die mit Milch anstößt. Mit dabei (von links) Stephan Weil, Jörg Farr, Karl-Hinrich Manzke und Christian Meyer. Quelle: jpw
Anzeige
HAGENBURG/LANDKREIS

Unter dem biblischen Motto „Es soll nicht aufhören Saat und Ernte“, das der Schaumburg-Lippische Landesbischof Karl-Hinrich Manzke in seiner Predigt als Versprechen und Verheißung deutete, stand die gesamte Veranstaltung.
Das inzwischen vierte Landeserntedankfest beruht auf einer Initiative der Konföderation evangelischer Kirchen gemeinsam mit der niedersächsischen Landesregierung. Ministerpräsident Stephan Weil und Landwirtschaftsminister Christian Meyer sowie zahlreiche Vertreter aus der Landespolitik nahmen am Gottesdienst und Empfang teil.
Marlies Hasemann, Achim Pohl, Sven Fitzner und Wilhelm Rust als Vertreter der Landwirtschaft aus Schaumburg formulierten ihre Gedanken rund um das Erntedankfest im Gottesdienst.
„Wir brauchen die Landwirtschaft“, betonte Weil in seinem Grußwort, nicht nur, damit Niedersachsen das Agrarland Nummer eins bleibt. Bei einem Rundgang an den Ständen im Zelt gegenüber der Kirche informierten sich Weil, Meyer und Manzke gemeinsam mit den Besuchern über neue Initiativen aus der Landwirtschaft, nahmen Proben von heimischen Äpfeln, kosteten das Gebäck der Schaumburger Landfrauen und tranken Milch. Speziell bei den Milchbauern fand Weil nach seiner Einschätzung aufgrund des gestiegenen Milchpreise „entspanntere Gesichter“ gegenüber dem Landeserntedankfest im vergangenen Jahr.

Aus dem Landkreis Starkregen in Schaumburg - Bäche voll

Der starke Gewitterregen am frühen Sonnabendabend hat in Stadthagen Feuerwehren, den Bauhof und tatkräftige Bürger auf den Plan gerufen. 

30.09.2017

Der DRK-Kreisverband Schaumburg hat sich bei der Jahreshauptversammlung am Sonnabend entschieden dagegen verwahrt, betrogen zu haben. Eine umfangreiche Stellungnahme zu den Vorwürfen, die die Unschuld des Verbandes beweise, liege vor, so Präsident Bernd Koller.

03.10.2017

Niedersachsen gibt den Landschaftsverbänden und Kulturfachverbänden Planungssicherheit für die kommenden drei Jahre: Von der Vereinbarung profitiert auch die Schaumburger Landschaft. Den Landschaften werden insgesamt rund 3,37 Millionen Euro pro Jahr zur Verfügung gestellt.

02.10.2017
Anzeige