Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Anstoßen mit heimischer Milch

Landeserntedankfest gefeiert Anstoßen mit heimischer Milch

Mit einem Gottesdienst in einer prächtig geschmückten Nicolai-Kirche und einem anschließenden Empfang der Land- und Ernährungswirtschaft in Hagenburg haben rund 600 Menschen das vierte Landeserntedankfest gefeiert.

Voriger Artikel
Bäche voll
Nächster Artikel
Antrag muss in drei Monaten stehen

Eine Männerrunde, die mit Milch anstößt. Mit dabei (von links) Stephan Weil, Jörg Farr, Karl-Hinrich Manzke und Christian Meyer.

Quelle: jpw

HAGENBURG/LANDKREIS. Unter dem biblischen Motto „Es soll nicht aufhören Saat und Ernte“, das der Schaumburg-Lippische Landesbischof Karl-Hinrich Manzke in seiner Predigt als Versprechen und Verheißung deutete, stand die gesamte Veranstaltung.
Das inzwischen vierte Landeserntedankfest beruht auf einer Initiative der Konföderation evangelischer Kirchen gemeinsam mit der niedersächsischen Landesregierung. Ministerpräsident Stephan Weil und Landwirtschaftsminister Christian Meyer sowie zahlreiche Vertreter aus der Landespolitik nahmen am Gottesdienst und Empfang teil.
Marlies Hasemann, Achim Pohl, Sven Fitzner und Wilhelm Rust als Vertreter der Landwirtschaft aus Schaumburg formulierten ihre Gedanken rund um das Erntedankfest im Gottesdienst.
„Wir brauchen die Landwirtschaft“, betonte Weil in seinem Grußwort, nicht nur, damit Niedersachsen das Agrarland Nummer eins bleibt. Bei einem Rundgang an den Ständen im Zelt gegenüber der Kirche informierten sich Weil, Meyer und Manzke gemeinsam mit den Besuchern über neue Initiativen aus der Landwirtschaft, nahmen Proben von heimischen Äpfeln, kosteten das Gebäck der Schaumburger Landfrauen und tranken Milch. Speziell bei den Milchbauern fand Weil nach seiner Einschätzung aufgrund des gestiegenen Milchpreise „entspanntere Gesichter“ gegenüber dem Landeserntedankfest im vergangenen Jahr.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Eine gute Tradition findet regelmäßig ihre Fortsetzung – die „Aktion Weihnachtshilfe“. In der Vorweihnachtszeit rufen die Schaumburger Nachrichten unter dem Motto „Schaumburger helfen Schaumburgern“ jedes Jahr zu Spenden für bedürftige Menschen im Landkreis auf. mehr

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Schaumburg