Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Aus dem Landkreis Atemschutzgeräteträger üben am Steinzeichen
Schaumburg Landkreis Aus dem Landkreis Atemschutzgeräteträger üben am Steinzeichen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 05.10.2013
130 Atemschutzgeräteträger üben am Steinzeichen für den Ernstfall. Quelle: pr.
Anzeige

Landkreis. Zusätzlich zu den 18 Ortsfeuerwehren der Stadt Rinteln waren der Gerätewagen Gefahrgut der Umweltschutzeinheit sowie weitere befreundete Feuerwehren aus den Landkreisen Schaumburg, Hameln-Pyrmont  und der Freiwilligen Feuerwehr Vechelde (Landkreis Peine) dabei.

Die Übung fand auf dem Gelände der Erlebniswelt Steinzeichen statt. Unterstützt wurden die Einsatzkräfte vom Gerätewagen Atemschutz/Strahlenschutz der Umweltschutzeinheit des Landkreises Schaumburg.

Der Aufstieg zum Steinzeichen erfolgte in mehreren Gruppen, heißt es in einer Pressemeldung der Kreis-Feuerwehr.  Zu jeder Gruppe gehörten ein bis zwei Brandschützer, die die Zeiten samt Atemluft der Atemschutzgeräteträger regelmäßig überwachten.

Außer dem Aufstieg zum "Jahrtausendblick"  mussten die Atemschutzgeräteträger zwei Stationen abarbeiten. Es galt, durch einen Kriechtunnel zu kommen und unterhalb des "Jahrtausendblickes" zwei Schaumkanister mit 20 Litern über eine vorgegebene Strecke zu tragen.

Die Übung wird  jährlich im Wechsel am Steinzeichen und am Ludwigsturm durchgeführt. André Meyer, Stadtatemschutzgerätewart Rinteln, zeigte sich mit dem Verlauf  sehr zufrieden und freut sich bereits auf die Übung im kommenden Jahr am Ludwigsturm, heißt es. r

Anzeige