Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Auf der Reeperbahn nachts um halb eins

SN-Sommerglück Auf der Reeperbahn nachts um halb eins

Wenn in Hamburg die geballte Ladung Schlagermusik ertönt und drei Travestie-Künstler zur Bordpolonaise aufrufen, kann es nur eins bedeuten: Zeit für eine Hafenrundfahrt mit Olivia Jones. Diese durfte unsere Sommerglück-Gewinnerin Gabriele Schwartz (61) aus Bad Nenndorf zusammen mit ihrem Mann Jürgen vergangenes Wochenende exklusiv begleiten.

Voriger Artikel
Inspiriert von vergangenen Zeiten
Nächster Artikel
Zugstrecke Minden-Hannover: Falsche Weichenstellung befürchtet

Sommerglück-Gewinner Gabriele und Jürgen Schwartz gehen auf Hafenrundfahrt mit Drag-Queen Olivia Jones.

Quelle: mab

Von Mareike Bödeker

Einen Abend lang hieß es für die beiden SN-Leser: unterwegs mit Deutschlands Drag-Queen Nummer Eins.

 Mit an Bord bei der etwa einstündigen Hafenrundfahrt waren auch Olivias beste Freunde Sven Florijan und Valetti, die unsere Leser sogleich unter ihre Fittiche nahmen. Mit „Du bist aber ein Süßer!“, begrüßte Sven Florijan Jürgen Schwartz – und wie im Showgeschäft üblich, ließen Olivia und Co. die beiden Gewinner somit gleich zu Beginn von den restlichen Passagieren einmal ordentlich bejubeln.

 Nachdem die bekannte „Traumschiff“-Melodie ertönt war, legte das Schiff schließlich zur Rundfahrt durch den Hamburger Hafen ab. Den leichten Wellengang kommentierte Olivia mit dem Hinweis: „Keine Panik, unser Kapitän war bis vor zwei Jahren noch Kapitän auf der Costa Concordia.“ Um die Angst zu nehmen, fügte sie hinzu: „Wir wollen euch jetzt erstmal schön besoffen machen“ – und spendierte allen Gästen an Bord einen Schnaps. Als Sven Florijan schließlich von pinken Flamingos sang und die Bordpolonaise der ebenfalls singenden und klatschenden Passagiere anführte, war die Stimmung auf ihrem Höhepunkt.

 Am späteren Abend ging es schließlich weiter über den Kiez. Eve Champagne, ebenfalls eine Busenfreundin von Olivia Jones und auf dem Kiez aufgewachsen, führte die beiden Gewinner über die Reeperbahn und hatte dabei allerlei Hintergrundinfos zu den Eigenarten von St. Pauli parat. Wo es das beste Sexspielzeug gibt oder was der Unterschied zwischen „Burlesque“, „Striptease“ und „Pole-Dance“ ist, gehört nun zum Wissensrepertoire von Familie Schwartz, ebenso wie die offizielle Bezeichnung der St. Paulianer Prostituierten: Pferdchen. So ging es vorbei an Sex-Museen, Kneipen, der berühmten Davidwache und vielen weiteren typischen Kiez-Lokalitäten.

 „Wir haben so eine Kiez-Führung vor einiger Zeit zwar schon einmal gemacht, doch vergleichen kann man beide nicht miteinander“, sagt Gabriele Schwartz. „Die Infos, die wir hier bekommen haben, und auch die Art und Weise der Führung, war noch einmal etwas völlig Neues.“

 Das Ende der Tour bildete der Besuch der „Olivia Jones Bar“, in der sich auch die Drag-Queen höchstpersönlich mit ihren Freunden um ihre Gäste kümmerte. Gabriele und Jürgen Schwartz trafen hier gerade rechtzeitig zum Auftritt von Lilo Wanders ein, die dem Abend einen würdigen Abschluss gab.

 Das Resümee von Gabriele Schwartz: „Das war ein Erlebnis, das ich immer in meinem Herzen behalten werde.“ mab

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg