Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Autofahrer brauchen Geduld und viel Zeit

B 65 wird zwei Monate gesperrt Autofahrer brauchen Geduld und viel Zeit

Autofahrer müssen ab Dienstag, 29. März, Geduld und Zeit mitbringen, wenn sie auf der Bundesstraße 65 unterwegs sind. Zwischen der Kreuzung am Vornhäger Bach und dem Lohhof wird die Fahrbahn für zwei Monate voll gesperrt.

Voriger Artikel
Verkehrsmeldungen am Mittwoch, 16. März
Nächster Artikel
Ortsumgehung: Hagenburg ist raus

Wegen des 2+1-Ausbaus der Bundesstraße 65 müssen zwei Brücken über den Vornhäger Bach gebaut werden. Die Fahrbahn wird deshalb gesperrt.

Quelle: rg

Reinsen/Kobbensen. Erst am 31. Mai wird der Verkehr nach Einschätzung der zuständigen Landesbehörde in Hameln wieder störungsfrei fließen können.

 Anlass für die Sperrung ist der sogenannte 2+1-Ausbau der Bundesstraße 65. In diesem Zusammenhang müssen zwei Brücken über den Vornhäger Bach neu gebaut werden. Der Verkehr soll großräumig umgeleitet werden.

 In Richtung Stadthagen werden Autofahrer über die neu gebaute Verbindungsstraße in Einbahnregelung zur Kreisstraße 29 geführt. Von dort aus führt die Umleitung zur Bundesstraße 65 zurück. Die Ausweichstrecke in Richtung Bad Nenndorf verläuft über die Kreisstraße 29 nach Blyinghausen und die Landesstraße 44 nach Reinsen. Von dort aus führt die Umleitung über die Kreisstraße 30 nach Heuerßen und weiter zur Bundesstraße 65.

 Nach Angaben der Landesbehörde sollen die Ampelphasen den neuen Verkehrsströmen für die Zeit der Umleitung angepasst werden. Die Anlieger im Bereich Lohhof sollen die Fahrbahn in Richtung Bad Nenndorf wie gewohnt nutzen. bes, r

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben
Mehr zum Artikel
Die nie gebaute Autobahn
„Biegen Sie rechts ab und fahren Sie auf die Autobahn.“ So könnte heute die Aufforderung eines Navigationssystems klingen, wenn die A30 tatsächlich bis Stadthagen gebaut worden wäre. Die Auffahrt war damals bereits errichtet worden – und es gibt sie noch heute. Allerdings hat sie keine Funktion und ist abgesperrt.

Wäre es so gekommen wie geplant, würde die Autobahn 30 heute an Stadthagen vorbeiführen. Veränderungen in der Politik und die Ölkrise haben die Pläne jedoch zunichte gemacht. Spuren des Vorhabens in Form brachliegender Auffahrten sind aber auch heute noch sichtbar.

mehr

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Eine gute Tradition findet regelmäßig ihre Fortsetzung – die „Aktion Weihnachtshilfe“. In der Vorweihnachtszeit rufen die Schaumburger Nachrichten unter dem Motto „Schaumburger helfen Schaumburgern“ jedes Jahr zu Spenden für bedürftige Menschen im Landkreis auf. mehr

Schaumburg