Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
B 65 bald bemautet?

An drei Stellen sollen Terminals errichtet werden B 65 bald bemautet?

An drei Stellen der Bundesstraße 65 werden in den kommenden Wochen Mautterminals errichtet. Ab dem 1. Juli sollen auf den Ortsumgehungen Bückeburg und Stadthagen sowie eine kurze Strecke bei Bad Nenndorf für Lastwagenfahrer Kosten anfallen, wenn sie auf diesen Abschnitten unterwegs sind.

Voriger Artikel
Auf Wanderschaft
Nächster Artikel
Wieder Schildkröten ausgesetzt

Ab dem 1. Juli sollen unter anderem auf der Ortsumgehung in Stadthagen (Foto) für Lastwagenfahrer Kosten anfallen. 

Quelle: rg

Landkreis (bes, ber). Die Einführung einer Maut hat der Bundestag vor wenigen Tagen beschlossen (wir berichteten).

Hintergrund ist eine Ausweitung der Maut um mehr als 1100 Kilometer für Strecken in der gesamten Bundesrepublik. Ab dem 1. Oktober soll die Abgabe auch auf Lastwagen mit einem Gewicht zwischen 7,5 und 12,5 Tonnen ausgeweitet werden. Die Mauterhebung übernimmt die Firma Toll Collect GmbH im Rahmen des bestehenden Mautsystembetreibervertrages mit der Bundesrepublik.

Auch wenn die genannten Bundesstraßen auf der Mautkarte des Bundes bereits verzeichnet sind, ist der Leiter des für Schaumburg zuständigen Geschäftsbereiches Hameln der Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr skeptisch, ob es tatsächlich zur Mautpflicht auf den Streckenabschnitten kommt. Markus Brockmann: „Es gibt bisher lediglich Überlegungen des Bundes, die noch nicht mit dem Land Niedersachsen besprochen worden sind.“ Allerdings liege die Entscheidungshoheit beim Bund, das Land Niedersachsen verwalte die Bundesstraßen nur.

„Bei der Planung für neu zu bemautende Strecken muss darauf geachtet werden, dass bestehende Standortnachteile nicht verschärft oder falsche Anreize gesetzt werden“, fordert der Leiter der Stadthäger Geschäftsstelle der Industrie- und Handelskammer, Martin Wrede. Leerfahrten aus dem Stadthäger Umland zur Autobahn werden dadurch teurer, schätzt er. „Dies gilt um so mehr als die Bemessungsgrundlage der Lkw-Maut auf Fahrzeuge über 7,5 Tonnen ausgeweitet wird.“ Zudem sollen nach Ansicht Wredes Fahrer durch Bemautung der Stadthäger Umgehung nicht dazu verleitet werden, stattdessen durch die Innenstadt zu fahren.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg