Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Aus dem Landkreis Becker bekommt deutliche Kritik zu hören
Schaumburg Landkreis Aus dem Landkreis Becker bekommt deutliche Kritik zu hören
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:24 09.12.2013
Quelle: SN
Landkreis

Becker habe einmal mehr die von der rot-grünen Landesregierung in Hannover angekündigte Arbeitszeiterhöhung für Gymnasiallehrer zu erklären versucht, heißt es in der Pressemitteilung weiter. Der Abgeordnete habe von der Schülervertretung des Gymnasiums eine lange Liste mit über 500 Schülerunterschriften gegen diese Pläne entgegen genommen.
Nach der Begrüßung durch den Schulleiter Holger Wirtz habe der Politiker in der gut gefüllten Aula des WBG etwa eine Dreiviertelstunde lang Schülern, Eltern und Lehrern gegenüber gestanden. Diese hätten „durchweg sachlich, aber deutlich ihre Meinungen und Fragen zur geplanten Mehrbelastung für Lehrer an niedersächsischen Gymnasien ab dem kommenden Schuljahr formuliert“.
Der Schülervertreter Nils Prädel habe abschließend erklärt, „dass er sich durch die indirekte Behauptung der niedersächsischen Bildungsministerin Frauke Heiligenstadt, derzeit protestierende Schüler würden durch ihre Lehrer instrumentalisiert, beleidigt fühle“. Die Schülervertretung des WBG habe im Vorfeld ausführlich und kontrovers diskutiert, ob und wie sie auf die Pläne der Landesregierung reagieren sollten. Sie seien schließlich selbst, ohne Mitwirkung ihrer Lehrer, zu einer gut begründeten Entscheidung gekommen.