Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° wolkig

Navigation:
Betreuer sollen sich fortbilden und Erfahrungen tauschen

Landkreis / Betreuungsverein Schaumburg e. V. Betreuer sollen sich fortbilden und Erfahrungen tauschen

Etwa 3000 Menschen im Landkreis Schaumburg können aufgrund von Alter, Krankheit oder Behinderung ihre Angelegenheiten nicht mehr allein regeln und benötigen deshalb eine Betreuung. Sie haben einen Betreuer, der einen bestimmten Aufgabenkreis wahrnimmt und sich beispielsweise um Aufenthalt, Gesundheit und Vermögen kümmert.

Landkreis (ssr). Der Betreuungsverein Schaumburg e. V. mit Sitz in Rinteln hilft diesen Menschen nach eigenen Angaben durch die Übernahme von Betreuungen sowie die Gewinnung, Beratung, Unterstützung und Fortbildung von ehrenamtlichen Betreuern. „Bei all diesem steht für uns der betreute Mensch im Mittelpunkt. Wir sind der Achtung seiner Person und der Wahrung seiner Rechte verpflichtet“, heißt es in einer Pressemitteilung des Vereins.

Mit kreisweit vier Fortbildungsveranstaltungen im September möchte der Betreuungsverein diese ehrenamtlichen Mitarbeiter fortbilden und miteinander ins Gespräch bringen.

Diese Veranstaltungen bieten nach Auskunft der geschäftsstelle des Betreuungsvereins die Gelegenheit für ehrenamtliche Betreuer sowie für Interessierte, sich über ihre Erfahrungen und gewonnenen Kenntnisse auszutauschen.

Dabei kann es sowohl um Erfahrungen mit dem Thema rechtliche Betreuung gehen als auch um Fragen zu Betreuungsverfügung, Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung. Geleitet werden die Seminare von den hauptamtlichen Mitarbeitern des bwetreuungsvereins, Karin Höller und Gerald Sümenicht.

Die Termine der Fortbildungsveranstaltungen:
Donnerstag, 8. September , 19 Uhr, im Büro des Betreuungsvereins Schaumburg, Börries-von-Münchhausen-Weg 2 in Rinteln.
Donnerstag, 15. September , 19 Uhr, in der DRK-Seniorenresidenz Rosengarten, Friedrich-Bach-Straße 13a in Bückeburg.
Mittwoch, 21. September , 19 Uhr bei der Paritätischen Lebenshilfe, Enzer Straße 50 in Stadthagen.
Dienstag, 27. September , 19 Uhr in der DRK-Seniorenbegegnungsstätte, Brunnenstraße 2 in Bad Nenndorf.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Schaumburg