Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / -2 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Betrunkener fährt sich im Wald fest

Landkreis / Polizei Betrunkener fährt sich im Wald fest

Polizeibeamte aus Bückeburg haben sich Freitagvormittag in unwegsames Gelände des Schaumburger Waldes zwischen Schloss Baum und Hespe begeben. Dort war es kurz zuvor zu einer Begegnung zwischen einem angetrunkenen 31-jährigen Stadthäger, der mit einem Auto mit geschätzten 100 Stundenkilometern durch den Schaumburger Wald raste, und einem Angestellten der Fürstlichen Hofkammer gekommen.

Voriger Artikel
Kein Kavaliersdelikt
Nächster Artikel
Nur im Notfall

Symbolfoto

Quelle: dpa

Landkreis (vin). Den Hinweis, dass die Waldwege für den Autoverkehr gesperrt sind, ignorierte der Stadthäger nach Polizeiangaben und setzte seine Fahrt fort. Schließlich endete seine Tour auf einem unbefestigten Waldweg. Dort fuhr sich der Wagen fest. Der Mann stand deutlich unter dem Einfluss von Alkohol: Der vorab festgestellte Wert pendelte sich bei etwa 2,07 Promille ein. Das Fahrzeug hatte er sich nach eigenen Angaben von seiner Freundin ausgeborgt. Die allerdings wusste erstens nichts von seinem Waldbesuch und sie war zweitens nicht im Bilde darüber war, dass ihr Freund gar keine Fahrerlaubnis besitzt.
Gegen den Mann wird nun ermittelt. Für die Entfernung des Autos aus dem Wald wollte die enttäuschte Freundin sorgen. 

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Schaumburg