Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Aus dem Landkreis Blitzmarathon relativ ruhig verlaufen
Schaumburg Landkreis Aus dem Landkreis Blitzmarathon relativ ruhig verlaufen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:32 17.04.2015
Anzeige
Landkreis (r)

„Es war schon sehr ruhig“, sagt Gabriela Mielke, Pressesprecherin der Polizeiinspektion Nienburg/Schaumburg. Die meisten seien „mehr als vorschriftsgemäß“ gefahren.
In den Landkreisen Nienburg und Schaumburg wurden 82 Verkehrsteilnehmer bei Verstößen im Verwarngeldbereich erwischt. 22 Kraftfahrer waren noch ein wenig schneller unterwegs und müssen mit einem Bußgeld rechnen. Drei davon nahmen es mit der Geschwindigkeitsbegrenzung derart ungenau, dass ihnen ein Fahrverbot droht.
Auch die Polizei Stadthagen konnte sich trotz des Brandes auf dem PLSW-Gelände an der Aktion beteiligen. Bei 20 Kontrollen zählten die Beamten in der Kreisstadt elf Verstöße im Verwarngeldbereich und sechs Verstöße im Bußgeldbereich

Mit so viel Rummel hat die 84-jährige Marie (Nachname der Redaktion bekannt) nicht gerechnet. Im Fernsehen hörte sie die Aussagen des Hohnhorster Pastors Gero Cochlovius, dem zufolge Homosexuelle ihre Neigung nicht ausleben sollten, weil das Gottes Willen widerspreche. Die Großmutter zweier schwuler Enkel schrieb daraufhin an die Kirche, verkündete ihren Austritt. Die Enkel stellten den Brief bei Facebook ein. Die Resonanz, so berichtet Marie im Exklusiv-Gespräch mit den SN, sei „überwältigend“ gewesen.

19.04.2015

Endlich! Jetzt ist er wirklich da! Der Frühling verwandelt das Schaumburger Land in ein farbenfrohes Paradies.

16.04.2015

Wirbel ausgelöst haben Äußerungen des Hohnhorster Pastors Gero Cochlovius zum Thema Homosexualität. In einer Fernsehsendung des NDR erklärte der evangelische Geistliche, „praktizierte, ausgelebte Homosexualität“ entspreche nicht dem Willen Gottes, es sei richtig, hier von Sünde zu sprechen.

18.04.2015
Anzeige