Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Dank an 211 freiwillige Helfer

Kreiszeltlager Dank an 211 freiwillige Helfer

Für eine Woche ist in der Weserstadt an der Burgfeldsweide eine eigene Stadt entstanden, in der rund 800 Jugendliche aus 70 Jugendfeuerwehren lebten, schliefen, mit Essen versorgt werden wollten und sich beim 14. Kreiszeltlager der Jugendfeuerwehren nicht nur in Wettkämpfen maßen, sondern auch mit einem bunten Programm unterhalten wurden.

Voriger Artikel
„Überfüllt und lebensgefährlich“
Nächster Artikel
Verkehrsmeldungen für Dienstag, 4. Juli

Trotzten Wind und Wetter: Lagerleiterin Silke Weibels bedankt sich bei den Teilnehmern des 14. Kreiszeltlagers – und entlässt sie nach Hause, ins Trockene.

Quelle: tol

RINTELN/LANDKREIS. Diese Stadt, sie steht nun nicht mehr: In Windeseile ist sie am Wochenende abgebaut worden, und das im strömenden Regen. Manche Zelte wurden direkt danach allerdings wieder aufgebaut – an überdachten Orten, zum Trocknen.

Doch das Zeltlager ist nicht ohne Knall zu Ende gegangen. Am Freitagabend hat es nach der Abschlussparty für alle noch eine große Überraschung gegeben: ein Feuerwerk auf dem Sportplatz. Organisiert hatte es Marcus Schmid als Mitglied der Lagerleitung mit einer Handvoll Helfer. Ermöglicht wurde es vom Feuerwehrverband sowie dem Förderverein der Kreis-Jugendfeuerwehren Schaumburg.

Große Pläne fürs nächste Mal

Emotional wurde es beim Abschied, als Lagerleiterin Silke Weibels ans Mikrofon trat. Es war das erste Kreiszeltlager, das sie geleitet hatte. Sie dankte allen Teilnehmern – neben dem Orga-Team wirkten 211 freiwillige Helfer mit – sowie den Sponsoren und der Stadt Rinteln inklusive Bauhof, Stadtwerken und Abwasserbetrieben – ohne sie hätte die „Stadt in der Stadt“ nicht so reibungslos entstehen können. Das nächste Kreiszeltlager findet in drei Jahren statt. Das Versprechen der Lagerleitung steht: Man wolle „eine weitere Schippe draufpacken“.  tol, mld

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Eine gute Tradition findet regelmäßig ihre Fortsetzung – die „Aktion Weihnachtshilfe“. In der Vorweihnachtszeit rufen die Schaumburger Nachrichten unter dem Motto „Schaumburger helfen Schaumburgern“ jedes Jahr zu Spenden für bedürftige Menschen im Landkreis auf. mehr

Schaumburg