Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Aus dem Landkreis Drewes erzielt 86 Prozent Zustimmung
Schaumburg Landkreis Aus dem Landkreis Drewes erzielt 86 Prozent Zustimmung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:35 27.11.2012
Volle Frauen-Power: Die drei stellvertretenden CDU-Kreisvorsitzenden Gabi Paul (von links), Marion Steding und Monika Insinger.
Landkreis (ssr)

Klaus-Dieter würde sich jetzt freuen“, merkte Marion Steding anschließend nach absolvierter Wahl der drei Stellvertreter an. Denn: „Es wurden drei Frauen gewählt – und das ist genau sein Wunsch gewesen.“ Die 80 anwesenden Delegierten – übrigens gerade einmal eine Stimme mehr als zur Beschlussfähigkeit erforderlich – wählten Amtsinhaberin Steding (38, Rinteln, 65 Stimmen) sowie die Neulinge Monika Insinger (56, Niedernwöhren, 57 Stimmen) und Gabi Paul (41, Pohle, 52 Stimmen) zu Stellvertretern.

 „Ich beneide Drewes darum“, bekannte CDU-Bundestagskandidat Maik Beermann in seinem Grußwort und fügte unter donnerndem Beifall hinzu: „Drei Frauen als Stellvertreter – das zeigt, dass wir keine Frauenquote brauchen“.

 Die Verankerung einer solchen in der Satzung des Kreisverbandes hatte eingangs die Frauenunion Schaumburg versucht. Doch der Vorstoß scheiterte knapp. Offenbar weil er sich, wenn auch aus formellen Gründen, vehement gegen das Begehren der Frauen-Union ausgesprochen hatte, wurde der Obernkirchener CDU-Chef Peter Rudolf später bei den Beisitzerwahlen abgestraft. Als einziger von acht Kandidaten wurde er nicht in den Kreisvorstand gewählt. In das Gremium zogen ein: Ekkehard Dürig, Andre Hoffmann, Regina Soergel, Jutta Meier-Stenzel, Melanie Thiem, Klaus Weisbrich und Barbara Wömpner. Als weiteren Vorstandsmitglieder wurden Karl-Heinz Volksdorf (Schatzmeister), Markus Panzer (Schriftführer), Ute Schobeß (Pressereferentin) und Sebastian Teiwes (Mitgliederbeauftragter) gewählt.

 Letztgenannter hat nach den Worten von Steding die Aufgabe, „neue Mitglieder ganz extrem bei der Hand zu nehmen, damit die sich nicht so alleine fühlen“. Derzeit habe der Kreisverband 1370 Mitglieder mit aktuell leicht sinkender Tendenz, berichtete Steding. Landtagskandidat Mike Schmidt hielt eine schmissige Wahlkampfrede, in der er bekannte: „Rot-grün ist von gestern“ und „Ich bin gut drauf.“