Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Ein Gefühl „wie frisch verliebt sein“

Landkreis / Miss und Mister Schaumburg Ein Gefühl „wie frisch verliebt sein“

Die Entscheidung ist gefallen. Tanja Räker und Tim Gerberding sind das Siegerpaar der "Miss und Mister Schaumburg Wahl 2011". Bei der großen Finalshow am Sonnabend in der Stadthäger Festhalle konnten sie die Jury am meisten überzeugen.

Voriger Artikel
EU-Betrugsbekämpfer untersuchen die Erlebniswelt-Pleite
Nächster Artikel
Gespräche mit Privaten verschoben

Tanja Räker und Tim Gerberding sind das Siegerpaar der "Miss und Mister Schaumburg Wahl 2011".

Quelle: rg

„Das hätte ich mir nicht träumen lassen“, sagte die 17-Jährige Sachsenhägerin, die nach der Verkündung einige Freudentränen rollen ließ. „Es war einfach aufregend.“ Auch der neue und erste Mister Schaumburg konnte das Ergebnis zuerst gar nicht glauben: Das Gefühl, über den Catwalk zu laufen – das war „wie frisch verliebt sein“, erklärte der 20-Jährige Beckedorfer.

„Verdammt knapp“, so kommentierte Giovanni Di Noto, Jurymitglied und Inhaber von „Di Noto Optic“, die Wahl. Zusammen mit Nadine Klostermann, Bereichsleiterin der Volksbank Hameln-Stadthagen, Andreas Riehl von „Riehl Brautmoden“, Jana Bakschas vom „Blacklight-Fotostudio, Ibo Sadiç von „Aycon Entertainment“ und Gretchen Sturham von den Blindow-Schulen, beurteilte er die Leistungen der acht Finalisten – vier junge Männer und Frauen. Dass erstmals auch das männliche Geschlecht am Start war, gab der Show eine neue Dimension.

Die Kandidaten lieferten dem Publikum eine glamouröse und zugleich unterhaltsame Show. Drei Mal mussten sie in unterschiedlichen Outfits über den Catwalk schreiten. Auf dem Programm standen College-Style, Romantic Nature und zum krönenden Abschluss Brautmoden – ein absolutes Highlight für die Damenwelt, „eben der Traum von jedem Mädchen“, meinte Räker.

Selbstbewusst und elegant meisterten die Finalisten die Herausforderung auf dem Laufsteg sowie hinter der Bühne. Dort arbeitete das Blindow-Team auf Hochtouren an Make-up und Frisuren.

Aber die Nachwuchsmodels mussten mehr abliefern, als nur gut aussehen. Im Interview mit Sat.1-Moderator Marco Heinsohn zeigten sich die Finalisten erfrischend ehrlich und gaben den Zuschauern einen kleinen Einblick in ihre Schwächen, Macken und Träume. Für Unterhaltung zwischendurch sorgte Marc Rudi von der Tanzschule Tresor.

Die Gewinner werden unter anderem die Gesichter der neuen Blindow-Kampagne, dürfen ein Wochenende einen BMW vom Autohaus Becker-Thiemann fahren und werden in die Kartei der Modelagentur „Aycon“ aufgenommen.

Ein Ausschnitt der Show ist Montag, 19. September, auf Sat.1-Regional und sn-online.de zu sehen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Schaumburg