Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Aus dem Landkreis Einblicke in Kochtöpfe und Hotelzimmer
Schaumburg Landkreis Aus dem Landkreis Einblicke in Kochtöpfe und Hotelzimmer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:35 21.01.2015
Anzeige
Landkreis

 Bei diesem Blick hinter die Kulissen wollen auch Ausbilder und derzeitige Auszubildende den Teilnehmern Rede und Antwort stehen, wie der Dehoga-Kreisverband Schaumburg, der Köche-Club, die Berufsbildenden Schulen und die Agentur für Arbeit betonen. Unterstützt wird die Aktion zudem vom Schaumburger Land Tourismus und der Weserbergland AG.
Gestartet wird am 11. März um 9 Uhr an den Berufsbildenden Schulen in Stadthagen an der Jahnstraße. Die Stationen der Reise sind das Grandhotel „Esplanade“ sowie das DLRG-Tagungshotel „Delphin“ in Bad Nenndorf, das Hotel „Berghof“ in Apelern und das Schmiedegasthaus Gehrke in Riepen. Zum Abschluss steht ein Abstecher zum „Zum dicken Heinrich“ in Lüdersfeld auf dem Programm. Bei der zweiten Tour am 12. März werden das Hotel „Ambiente“ in Bückeburg, die Gastronomie und Tourismus im Schloss Bückeburg, der „Waldkater“ in Rinteln sowie der „Schaumburger Ritter“ an der Schaumburg angesteuert.
 Anmeldungen nimmt der Dehoga-Kreisverband bis zum 2. März an.

r

Aus dem Landkreis Schaumburger unter Verdacht - Trio festgenommen

Nach einem Einbruch in die Kfz-Werkstatt eines Autohauses in Eimbeckhausen (Bad Münder) haben Fahnder am späten Dienstagabend drei verdächtige Personen in Tatortnähe vorläufig festgenommen. Bei dem mutmaßlichen Tresorknacker-Trio handelt es sich um eine Frau (29) und zwei Männer (30, 32) aus Schaumburg und aus der Region Hannover. Der 32-Jährige soll bereits wegen Körperverletzung und Eigentumsdelikten in Erscheinung getreten sein.

24.01.2015

"Hocker Rocker“ heißt es am Freitag, 13. März, um 20 Uhr in der Kurt-Tucholsky-Gesamtschule Minden bei einem Auftritt von Markus Krebs.

20.01.2015

Der Schaumburger Grünen-Kreisverband macht sich für eine unterirdische Variante der Stromtrasse „Südlink“ stark. Nach Ansicht der Parteichefs Bela Lange und Wilhelm Klusmeier gibt es keine Gründe, die für eine Überlandleitung sprechen. Eine solche Option stellt für die Schaumburger Grünen-Spitze „eine Verschandelung von Natur und Landschaft mit kirchturmhohen Gittermasten“ dar.

23.01.2015
Anzeige