Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Eine Kette von Schicksalsschlägen

SN-Weihnachtshilfe Eine Kette von Schicksalsschlägen

Iris N. hatte das, was man mit Recht eine schwere Kindheit nennt. Bis zu ihrem 15. Lebensjahr wurde sie von ihrer Mutter geschlagen. Erst spät erfuhr sie, dass der Ehemann ihrer Mutter nicht ihr Vater ist, sondern dass sie das Resultat eines Seitensprunges ist.

Voriger Artikel
Sicherheit und Service
Nächster Artikel
Keine Gefahr durch Nitrat

Iris N. ist Stammgast bei der Tafel. Anders kann die Mutter ihre Kinder nicht ernähren.

Quelle: rg

Landkreis. Ihren leiblichen Vater hat die 39-Jährige bis heute nicht kennengelernt. Im Alter von 16 Jahren lernte Iris N. ihren heutigen Mann kennen. Sobald das möglich war, heiratete sie ihn, auch um endlich ihrem Elternhaus zu entkommen. Schnell kamen die ersten beiden Kinder, eine Berufsausbildung konnte die junge Mutter daher nicht beginnen. Heute haben die N.s vier Kinder, das jüngste ist fünf Jahre alt.

Vor sieben Jahren verlor ihr Mann, der als Maschinenführer tätig war, seine Arbeit, weil die Abteilung seines Betriebes geschlossen wurde. Die Folgen waren dramatisch: Das von ihnen erworbene Haus musste in die Zwangsversteigerung, die N.s gerieten in die Privatinsolvenz. Schlimmer noch: Der Familienvater wurde schwer depressiv, mittlerweile ist er deswegen erwerbsunfähig.

Iris N. hatte lange Zeit in einer Textilreinigung gearbeitet, später als Küchenhilfe, um das Familieneinkommen aufzubessern. Seit Kurzem geht das nicht mehr, da schlimme Verkalkungen in ihrer rechten Schulter eine stärkere Belastung unmöglich machen. Wie sich das von der medizinischen Behandlung her weiterentwickelt, ist noch unklar. Am liebsten würde Iris N. eine Umschulung zu einer Bürotätigkeit oder zur Verkäuferin machen, was die Schulter nicht so belasten würde. „Sie hofft inständig, dass ihr eine Umschulung ermöglicht wird, obwohl sie keine Berufsausbildung vorzuweisen hat“, bezeugt die für sie zuständige DRK-Sozialarbeiterin. „Ohne Arbeit komme ich mit meiner Lebenssituation nur schwer zurecht“, sagt Iris N. unter Tränen.

Die sechsköpfige Familie, die in einer Stadt in Schaumburg lebt, muss mit einem monatlichen Einkommen von 1860 Euro auskommen, bestehend aus der Erwerbsminderungsrente, dem Kindergeld und einer kleinen Aufstockung durch Hartz IV. Davon gehen rund 1000 Euro für Fixkosten inklusive Miete für die Vier-Zimmer-Wohnung ab. „Es kommt vor, dass wir in der letzten Woche im Monat kein Geld mehr haben“, erzählt die 39-Jährige. Daher ist Iris N. Stammkundin bei der Tafel, Kleidung erwirbt sie fast ausschließlich auf Flohmärkten oder bei der DRK-Kleiderkammer.

Da die 19-jährige Älteste bald ein Studium aufnimmt, steht eine große finanzielle Herausforderung bevor: die Einrichtung eines Studentenzimmers. „Geld ist vonnöten für ein Bett, einen Schrank und für Regale“, bestätigt die DRK-Mitarbeiterin: „Da kann die Weihnachtshilfe eine riesige Unterstützung sein.“ Freuen würde sich Iris N. auch darüber, wenn sie ihren Kindern mal Winterschuhe und -jacken in einem Geschäft aussuchen könnte, „das wäre ein schönes Weihnachtsgeschenk“.

 

 Achtung: Der Sonnabend-Ausgabe der SN liegen Überweisungsträger für die SN-Weihnachtshilfe bei! ssr

 

Die Konten der Weihnachtshilfe

Die 22. Saison der SN-Weihnachtshilfe ist in vollem Gange. Unter dem Motto „Schaumburger helfen Schaumburgern“ werden Spenden für Bedürftige im Landkreis gesammelt. Wenn Sie helfen möchten, überweisen Sie Ihre Spende bitte auf eines der Konten der „Aktion Weihnachtshilfe“ bei:

Sparkasse Schaumburg , IBAN: DE17 2555 1480 0470 0044 66.

Volksbank Hameln-Stadthagen , IBAN: DE92 2546 2160 0024 7006 00.

Volksbank in Schaumburg , IBAN: DE 97 2559 1413 7306 6630 00.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Die SN suchen kreative Schaumburger. Ob Fotografie, Farbe, Skulpturen oder was die Kunst sonst alles hergibt: Unter dem Motto „Schaumburg kreativ“ suchen die Schaumburger Nachrichten auch in diesem Jahr nach Künstlern in der Region. mehr

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Schaumburg