Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Aus dem Landkreis Erstes Sommerfest des DRK ein Volltreffer
Schaumburg Landkreis Aus dem Landkreis Erstes Sommerfest des DRK ein Volltreffer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:30 30.08.2015
Diese ehrenamtlichen Mitarbeiter stehen neben vielen anderen im Mittelpunkt des Sommerfestes des DRK-Kreisverbandes. Quelle: sig
Landkreis

Auch ein Wagen des Blutspendedienstes Niedersachsen aus Springe war aufgestellt worden. Erstaunlich viele Besucher erklärten sich dort kurzentschlossen zu einer Blutspende bereit. Dazu gehörten auch Landrat Jörg Farr und der Landtagsabgeordnete Karsten Becker.

 Auch wenn manche das DRK vornehmlich durch den Rettungsdienst wahrnehmen, erfülle es doch zahlreiche weitere Aufgaben, sagte Farr in einer kurzen Ansprache. Dazu gehörten die Blutspendeaktionen in zahlreichen Orten des Landkreises, die Menschenleben retten.

 Das DRK sei außerdem ein unentbehrlicher Partner beim Katastrophenschutz, beim Sanitätsdienst, beim Pflegedienst sowie bei der Sozial- und Jugendhilfe. Hinzugekommen sei ein Bereich, der zunehmend an Bedeutung gewinne – die Tafeln in Bad Nenndorf, Obernkirchen, Stadthagen und Rinteln. Auf alle diese Leistungen und auf die Menschen, die dahinter stehen, könne der Landkreis nicht verzichten, so Farr.

 Der Landtagsabgeordnete Karsten Becker (SPD) schnitt noch ein neues zusätzliches Aufgabenfeld an: die Betreuung der wachsenden Zahl von Flüchtlingen, von denen die meisten alles aufgegeben haben, um ihr Leben zu retten. Der Brandanschlag auf eine Asylunterkunft in Salzhemmendorf sei ein feiger Mordanschlag, betonte der Verwaltungschef.

 Von beiden Rednern wurde besonders die Leistung der Ehrenamtlichen des Roten Kreuzes herausgestellt. Das Bewusstsein, anderen geholfen zu haben, sei auch für sie eine persönliche Bereicherung und belohne sie mit einer höheren Lebenserwartung, versuchte Becker anhand statistischer Zahlen nachzuweisen.

 Der DRK-Kreisvorsitzende Bernd Koller und seine Stellvertreterin Elke Klos nahmen zusammen mit dem Landrat die Ehrung von rund 40 Männern und Frauen aus den Vorständen der Ortsvereine vor, die ehrenamtlich mitarbeiten. Dazu kamen noch vier langjährige hauptamtliche Kräfte.

 Präsentiert wurden bei dem Sommerfest ferner Erste-Hilfe-Maßnahmen. Es gab eine große Tombola und flotte Musik vom Blasorchester des TSV Krainhagen. Zahlreiche Imbiss- und Getränkestände versorgten die Besucher. Als Symbol der friedlichen Mission des DRK stiegen abschließend weiße Tauben empor. Es folgten Luftballons, deren Absender an einem Wettbewerb teilnehmen. sig