Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Es reicht weder für Schwarz-gelb noch für Rot-grün

Landkreis / Bundestagswahl Es reicht weder für Schwarz-gelb noch für Rot-grün

Es reicht weder für Schwarz-gelb noch für Rot-grün. Das ist das Ergebnis eines Wahltipps unter SN-Lesern.

Voriger Artikel
Endspurt zielt vor allem auf Jungwähler
Nächster Artikel
SN live zur Wahl

Landkreis. Diese waren eingeladen, das Ergebnis der Bundestagswahl – und zwar das bundesweite Ergebnis – zu tippen. Knapp 400 Leser der Schaumburger Nachrichten haben sich an dem Wahltipp beteiligt. Wichtig: Es handelt sich also um keine repräsentative Umfrage, sondern um eine zufällige Konstellation von Teilnehmern.

Die Tipp-Teilnehmer wiesen der CDU/CSU 38,9 Prozent zu. Die FDP bekam 6,2 Prozent zugesprochen und würde in diesme Fall über die Fünf-Prozent-Hürde hüpfen. Schwarz-gelb zusammen käme auf 45,1 Prozent – was für eine Regierungsmehrheit bei diesem Tipp-Ergebnis nicht reichen würde.

Denn die Oppositionsparteien haben beim Leser-Tipp insgesamt 47,3 Prozent erreicht. Im Einzelnen: Die SPD bekam von den Tipp-Teilnehmern 28,6 Prozent zugesprochen. Die Grünen erreichten erstaunliche 12,4 Prozent – was für Rot-grün unzureichend 41,0 Prozent bedeuten würde. Die Linke wurde beim Tipp mit 6,3 Prozent ausgestattet. Den Piraten wurden 2,9 Prozent und der AfD 2,2 Prozent vorhergesagt (Sonstige: 2,8 Prozent).  ssr

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Schaumburg