Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Aus dem Landkreis Fahrer schiebt Auto von der A2 und flüchtet
Schaumburg Landkreis Aus dem Landkreis Fahrer schiebt Auto von der A2 und flüchtet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:31 29.06.2017
Totalschaden: Der Fahrer des Autos wurde bei dem Unfall glücklicherweise nur leicht verletzt. Quelle: pr.
Anzeige
PORTA WESTFALICA

Ein Autofahrer wurde leicht verletzt. An seinem Auto und einem abgestellten Laster entstanden schwere Schäden.

Zunächst gingen gegen 2 Uhr mehrere Anrufe bei der Einsatzleitstelle der Polizei Bielefeld und der Polizeiwache Bad Oeynhausen über Gegenstände auf der Fahrbahn, in Fahrtrichtung Dortmund, ein, heißt es in einer Polizeimitteilung.

Bei der Nachschau entdeckte ein Streifenteam der Autobahnpolizei auf dem Parkplatz einen total beschädigten VW Passat Kombi. Vor Ort trafen die Beamten vier Personen an. Der 26-jährige Fahrer aus Polen und zwei 22 Jahre alte Mitfahrer befanden sich mit ihrem Auto zum Unfallzeitpunkt vermutlich auf dem mittleren Fahrstreifen, als ein unbekanntes Fahrzeug in das Heck des VW Passat fuhr.

Durch die Wucht des Aufpralls verlor der 26-Jährige die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam von der Autobahn ab. Der VW Passat schleuderte über den Verzögerungsstreifen auf den Parkplatz „Löwenburg“. Dabei beschädigte das Fahrzeug mehrere Bäume, ein Verkehrsschild und zwei Mülltonnen, bevor er unter den geparkten Laster eines 50-Jährigen aus Ahaus prallte. Zu diesem Zeitpunkt befand dieser sich in seiner Fahrerkabine und schlief.

Bei dem Unfall wurde der 26-jährige Fahrer leicht verletzt. Eine Rettungswagenbesatzung kümmerte sich vor Ort um ihn. Der schwer beschädigte Wagen wurde abgeschleppt. Der ebenfalls schwer beschädigte Lastwagen blieb auf dem Parkplatz und wird dort repariert.

Die Polizei schätzt den Schaden auf 20 000 Euro. Gesucht wird der Fahrer, der auf den Passat auffuhr und sich von der Unfallstelle entfernte sowie mögliche Zeugen, die den Unfall beobachtet haben. r

Anzeige