Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Aus dem Landkreis Fischereiverein pachtet „Gevattersee I“
Schaumburg Landkreis Aus dem Landkreis Fischereiverein pachtet „Gevattersee I“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:27 30.03.2018
Günter Steierberg (rechts) gratuliert den Hobbyanglern Gerhard Dierich (von links), Klaus Damke, Walter Scholz und Ralf Biermann zu deren „Vereinsjubiläen“. Quelle: wk
Landkreis

Laut Vorsitzendem Günter Steierberg ist es gelungen den Mitgliederbestand auf 1236 Mitglieder zu steigern, wobei die Jugendgruppe „weiterhin konstant“ rund 130 Jungen und Mädchen zähle. Zudem hat der Verein den mit der Fürstlichen Hofkammer Bückeburg geschlossenen Pachtvertrag für das bei Evesen gelegene Angelgewässer „Gevattersee II“ vorzeitig verlängern können.

Mehr noch: „Im Zuge dieser Verhandlungen hat uns die Fürstliche Hofkammer auch den Gevattersee I als Pachtgewässer angeboten“, berichtete Steierberg. Nach intensiven Beratungen innerhalb des Vorstandes habe man sich entschieden, dieses Gewässer ebenfalls zu pachten. Sobald die entsprechenden vertraglichen Modalitäten geregelt sind, will der Fischereiverein seine Mitglieder über den vereinbarten Nutzungsumfang informieren.

 In dem Angelerlaubnisschein 2018/2019 ist das Binnengewässer laut Steierberg aber schon aufgeführt. Da der circa 40 Hektar große „Gevattersee I“ parallel auch von einem Surfclub genutzt wird, ist außerdem noch eine Ergänzung der Gewässerordnung notwendig. Seinen Mitgliedern will der Fischereiverein die Möglichkeit einräumen, das Gewässer von einem Ruderboot aus zu befischen.

 Nach „intensiven Verhandlungsgesprächen“ hat der Verein überdies seinen bestehenden Pachtvertrag für das Binnengewässer „Talmühle“ (Lahde) mit „moderaten Änderungen“ langfristig verlängern können. Derzeit stehe jedoch die Genehmigung des Pachtvertrages durch die Untere Fischereibehörde des Kreises Minden-Lübbecke aus.

Desinteresse an 50-jährigem Bestehen der Jugendgruppe

 Enttäuscht zeigte sich der Vorsitzende über das vereinsexterne Desinteresse an dem 2017 gefeierten 50-jährigen Bestehen der Jugendgruppe: Als Jubiläums-Event war ein gemeinsames Fischen mit Jugendlichen aus befreundeten Fischereivereinen geplant, erinnerte Steierberg. Doch „obwohl immer wieder von offiziellen Gremien moniert wurde und wird, dass für die Jugendlichen mehr getan werden sollte, hat sich auf unsere Einladung niemand angemeldet“.

 Apropos Jubiläum: Für das im kommenden Jahr bevorstehende 100-jährige Bestehen des Fischereivereins Schaumburg-Lippe soll eine Jubiläums-Chronik erstellt werden. Wer aus den vergangenen 100 Jahren noch Fotos und Berichte hat, wird gebeten, dem Verein dieses Material leihweise zur Verfügung zu stellen.

 Gewässerwart Horst Weiß berichtete, dass der Verein 2017 in insgesamt elf Angelgewässern auf eigene Kosten Jungfische im Wert von rund 33.000 Euro ausgesetzt hat – und zwar je nach Standort Aale, Schleien, Karpfen, Zander, Forellen, Bachschmerlen oder Gründlinge.

 Zufrieden zeigte sich auch Wilfried Wehrmann, der als Referent für Gemeinschaftsfischen an der Ausbildung neuer „Petri-Jünger“ mitwirkt: 2017 wurden wieder zwei Kurse zur Vorbereitung auf die Fischereiprüfung ausgerichtet, berichtete er. Teilgenommen hätten daran insgesamt 85 Angler, davon 32 Jugendliche. Der Frauenanteil liege bei „zehn bis 20 Prozent“. „Das zeigt uns, Angeln ist nicht mehr reine Männersache“, so Wehrmann. wk

Auszeichnungen, Ehrungen und Wahlen

Als aktivste Angelfischer des Jahres 2017 hat der Fischereiverein Schaumburg-Lippe Hans-Jürgen Hanusch und in der Kategorie „Senioren“ Dieter Brücher ausgezeichnet. Außerdem wurden folgende Vereinsjubilare geehrt: Klaus Damke und Gerhard Dierich (jeweils seit 50 Jahren Mitglied), Ralf Biermann, Martin Flügge, Gerhard Grone, Gerhard Möller, Friedrich Müller, Horst Reuther, Walter Scholz, Peter Schwarze und Carsten Wilharm (jeweils 40 Jahre) sowie Philipp Achilles, Sebastian Hardekopf, Jörg Harriehausen, Franz-Josef Hermes, Carsten Homeier, Adolf Neitsch, Jörg Schreiber, Hans-Jürgen Stange, Karl-Heinz von Triller und Thomas Verley (jeweils 25 Jahre).

Bei den turnusmäßigen Wahlen votierte die Versammlung für die Wiederwahl von Günter Steierberg (Vorsitzender), Volker Schulz (Stellvertretender Schriftwart), Horst Weiß (Gewässerwart) und Michael Basse (Stellvertretender Kassenwart) sowie der drei Beisitzer Ronald Möller, Karl-Heinz Wildhagen und Heinz Schmidt. Der zuvor von der Jugendabteilung erneut gewählte Vize-Jugendwart Alexander Maranca wurde in seiner Funktion bestätigt.  wk