Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 4 ° Regen

Navigation:
Französisch lernen für die Freundschaft

Landkreis / Austausch Französisch lernen für die Freundschaft

Die deutsch-französische Freundschaft sei unglaublich wichtig für das Zusammenwachsen der Länder innerhalb Europas, betonte Horst Sassenberg beim Empfang der französischen Austauschschüler im Kreishaus. Der Vorsitzende des Ausschusses für Partnerschaft und Kultur begrüßte die Jugendlichen der Partnerschulen aus Soissons „bei herrlichem Wetter“.

Voriger Artikel
Wie fallen die Koalitionswürfel?
Nächster Artikel
Saubere Luft im Exotentrakt

Deutsch-französische Begegnung: Hannah (von links), Salim, Alias und Sean knüpfen neue Kontakte.

Quelle: kil

Landkreis. Eine Woche verbringen die Franzosen in Stadthagen bei den Schülern der Oberschule Am Schlosspark und der IGS Schaumburg. Im kommenden Frühjahr ist dann der Gegenbesuch der Stadthäger Schüler in Soissons geplant. Die Partnerschaft zwischen dem Landkreis Schaumburg und der französischen Stadt besteht bereits seit 1969.

 Angekommen waren die Gäste bereits am Donnerstag. Im Kreishaus in Stadthagen herrschte ein reges Treiben – die Schüler unterhielten sich auf Deutsch, Französisch, ein bisschen Englisch und sogar Türkisch. Und wenn das nicht zum Ziel führte, kamen die Hände und „Google-Übersetzer“ zum Einsatz, schilderten Emelie (12) und Mailyn (12) von der Oberschule Am Schlosspark.

 „Die Kommunikation klappt schon“, sagte auch Hannah (13) von der Gesamtschule. Das Gute an so einem Schüleraustausch sei, dass man die Wörter, die man im Unterricht zwar schreibt und hört, auch wirklich benutzen muss. „So merkt man sie sich auch viel besser“, merkte sie an. Mit den Schülern aus Soissons unterhalte sie sich über ganz normale Dinge wie Hobbys und Geschwister.

 Die jungen Gäste aus Frankreich lernen in ihrer Schule Deutsch, erzählen Salim (15) und Alias (14) in einer Mischung aus deutschen und französischen Wörtern. Salim interessiert an Deutschland vor allem das Thema Fußball, insbesondere der FC-Bayern-Star Ribery – „weil er aus Frankreich kommt und in Deutschland Fußball spielt“.

 Sean (14) von der IGS freut sich über den Besuch der Franzosen. „So werden Kulturen ausgetauscht“, sagte er. „Sie sehen, wie wir leben, und ich bin schon ganz gespannt, wie es in Soissons aussieht.“ Durch den Austausch entstünden Freundschaften, und diese seien ein guter Anreiz, die französische Sprache weiter zu lernen, fügte der Schüler an.

 Das Programm für die nächsten Tage ist prall gefüllt. Unter anderem stehen Ausflüge nach Berlin und Bückeburg an.

Soissons

  • Soissons ist eine nordfranzösische Stadt in der Region Picardie.
  • Rund 28 000 Menschen leben in Soissons (zum Vergleich: Stadthagen hat etwa 23 000 Einwohner).
  • Soissons ist berühmt für ihre gotische Kathedrale Saint-Gervais-et-Saint-Protais, die ab 1180 erbaut wurde. Sie ist Sitz des Bischofs von Soissons.
  • Die Stadt ist mit einer Fläche von 12 Quadratkilometern viel kleiner als Stadthagen (etwa 60 km²).
  • Bereits zu Zeiten der römischen Besetzung war die Stadt als Augusta Suessionum bekannt. Von 486 und 497 galt sie als Hauptstadt des Frankenreichs.
Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Schaumburg