Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Aus dem Landkreis Frau von Zug erfasst
Schaumburg Landkreis Aus dem Landkreis Frau von Zug erfasst
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:39 12.03.2015
Anzeige
Landkreis (vin)

Mit Hochdruck arbeitet die Polizei derzeit an der Identifizierung der Toten, die Schätzungen zufolge zwischen 40 und 60 Jahre alt gewesen sein soll. Der Zusammenstoß ereignete sich kurz hinter dem Bahnhof Lindhorst. Kurz darauf informierte die Leitstelle der Bundespolizei die hiesigen Beamten.

Da die Frau keine Papiere bei sich trug, ist die Identität unbekannt. Ein Abgleich mit Vermissten in Schaumburg ergab keinen Treffer, sagte ein Behördensprecher. Sollten weitere Ermittlungen im Lindhorster Umfeld keine Klärung bringen, wird die Leiche obduziert.

Nach Aussagen des Zugpersonals hat sich die Frau vor den Zug geworfen. Die Polizei geht also von einem Suizid aus. Dennoch bitten die Beamten in diesem Zusammenhang mögliche Zeugen, sich bei ihnen zu melden, Telefon (0 57 21) 4 00 40.

Der Bahnverkehr zwischen Minden und Hannover war während der Bergung und der Arbeit der Tatortgruppe der Polizeiinspektion Nienburg/Schaumburg bis etwa 9 Uhr voll gesperrt.

Anzeige