Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Freiwilliges Jahr: Denkmalpflege bietet Optionen

Landkreis Freiwilliges Jahr: Denkmalpflege bietet Optionen

Dem Kommunalarchäologen zwölf Monate über die Schulter schauen, eigenständig bei Grabungen mithelfen und auch Verantwortung bei der Fundbearbeitung übernehmen – das freiwillige Jahr in der Denkmalpflege gestaltet sich nach Angaben von Jens Berthold als sehr vielseitig. 

Voriger Artikel
AWS gibt geänderte Öffnungszeiten ab 1. April bekannt
Nächster Artikel
Jugend musiziert

Kommunalarchäologe Jens Berthold gewährt einen Einblick in seine Arbeit. Die Untersuchung einer rund 5000 Jahre alten Steinaxt gehört zweifelsohne dazu.

Quelle: par

Landkreis (par).  Zum 1. September bietet der Kommunalarchäologe aus Bückeburg eine derartige Stelle an.

Der bei der Schaumburger Landschaft beschäftigte Berthold hat bereits gute Erfahrungen mit Schülerpraktikanten gemacht und freut sich darauf, dass er schon bald unterstützt werden könnte. „Wenn man in diesem Bereich später arbeiten möchte, ist es wichtig, dass man früh seine ersten Erfahrungen sammelt. Die Konkurrenz ist in dem Bereich groß“, erklärte er.

Neben der Teilnahme an Außeneinsätzen müsste der Freiwillige auch Rechercheaufgaben leisten. „Die Stelle ist abwechslungsreich“, betonte Berthold, der das Interesse an der Archäologie und einen Schulabschluss als Voraussetzungen für die Stelle nannte. „Außerdem darf der Bewerber das 27. Lebensjahr noch nicht abgeschlossen haben.“ Seminare, bei denen sowohl das Berufsfeld der Denkmalpflege erklärt wird als auch handwerkliche Einblicke gewährt werden, runden das Jahr ab.

„Wir würden es begrüßen, wenn der Freiwillige aus der Region kommt, zumal die Stelle mit einem Taschengeld in Höhe von 400 Euro vergütet wird und es sich anbietet, weiterhin bei den Eltern zu wohnen“, sagte Sigmund Graf Adelmann, Geschäftsführer der Schaumburger Landschaft.

Bewerbungen sollten bis April per E-Mail an berthold@schaumburgerlandschaft.de gesendet werden. Telefonisch steht er für Fragen unter (05722) 956615 zur Verfügung. Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.ijgd.de.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Eine gute Tradition findet regelmäßig ihre Fortsetzung – die „Aktion Weihnachtshilfe“. In der Vorweihnachtszeit rufen die Schaumburger Nachrichten unter dem Motto „Schaumburger helfen Schaumburgern“ jedes Jahr zu Spenden für bedürftige Menschen im Landkreis auf. mehr

Schaumburg