Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Frisches vom Lande

Landkreis / Ankündigung Frisches vom Lande

Hühnerfußball in der Remise, eine Traktorenparade am Sonnabend und „Klappmaul-Komiker“ Werner Momsen – das Programm der ersten Schaumburger Landmesse „Ährensache“ im Park des Bückeburger Schlosses kann sich sehen lassen. Wer immer schon mal Kaltblutpferden beim Holzrücken zusehen wollte, hat dazu von Freitag bis Sonntag, 2. bis 4. September, Gelegenheit.

Voriger Artikel
Schulwegtraining auf dem Stundenplan
Nächster Artikel
96 - Sevilla im SN-Live-Ticker

„Klappmaul-Komiker“ Werner Momsen eröffnet gemeinsam mit Alexander zu Schaumburg-Lippe die „Ährensache“. © pr.

Landkreis (aw). Zahlreiche Aussteller aus den Bereichen Landwirtschaft, Forst und Jagd, Gartenbau und Kunsthandwerk haben ihr Kommen zugesagt. Die Firma Agravis Technik Weser Aller aus Bückeburg beispielsweise will ihre Schlepper, Mähdrescher und Maishäcksler auf dem Marktplatz vor der Remise zeigen, und die Mercedes-Benz-Niederlassung Stadthagen ist im Park mit Geländewagen vertreten. Außerdem stellen mehrere Unternehmen Gartengeräte vor, und die Paritätische Lebenshilfe Schaumburg-Weserbergland bietet ihre Insektenhotels an.

Ziel der „Ährensache“ ist es nach Angaben der Organisatoren, Besuchern den Weg der Lebensmittel und Produkte vom Erzeuger bis zum Verbraucher zu zeigen und durch Fachvorträge, Schauvorführungen und Mitmachaktionen für Kinder und Erwachsene zu veranschaulichen. Für Freitag, 13 Uhr, beispielsweise ist ein Vortrag der Schaumburger Waldimkerei zum Thema „Die Biene – gefährdeter Honigproduzent und weltweit wichtigste Bestäuber“ geplant, und der Alpakahof Sonneborn informiert zur gleichen Zeit über tiertherapeutische Maßnahmen und Aktivitäten mit Alpakas. Beide Vorträge sind am Messewochenende mehrfach zu hören.

Doch die Alpakas sind nicht die einzigen tierischen „Aussteller“: Galloway-Rinder aus Porta Westfalica, Puten aus Petershagen und Labradors aus Bad Nenndorf, Honigbienen und natürlich die Pferde aus der Hofreitschule sind ebenfalls im Schlosspark zu sehen und zu erleben.

Das Traditionshandwerk ist beispielsweise mit Natursteinskulpturen, Vogelhäusern im Hundertwasserstil und Blockhäusern vertreten.

Gastronomisch kann die „Ährensache“ mit einer langen Liste von Leckereien aufwarten, beispielsweise Bio-Fleischwurst aus Porta Westfalica, Antipasti aus Minden oder Wildfleisch aus Bückeburg. Für gute Musik sorgen unter anderem die Ernst Johann Original Jazz Band, die Möllenbecker Feuerwehrkapelle und Bass ’n’ Blue.

Ein Höhepunkt der Messe ist die Oldtimer-Ausstellung. Dampftraktoren, historische Feuerwehrfahrzeuge und Traktoren können auf der Mausoleumswiese im Schlosspark und bei einer Ausfahrt am Sonntag in der Fußgängerzone besichtigt werden. Der Bückeburger Verein zur Erhaltung historischer Feuerwehrfahrzeuge zeigt auf der Mausoleumswiese nach Angaben der Schlossverwaltung rund 30 liebevoll gepflegte und restaurierte Feuerwehrfahrzeuge aus der Zeit von 1890 bis heute. Hinzu sollen noch rund 100 Traktoren kommen, von denen jeder mindestens 30 Jahre alt ist. Lanz, Hanomag, Deutz und MAN sind nur einige der Fabrikate, die auf dem Gelände zu sehen sein werden. Sollte das Wetter es erlauben, kommen einige der Maschinen in der Nähe der Schwefelquelle bei Arbeiten auf dem Feld zum Einsatz.

Wer Interesse daran hat, an der Traktorenausstellung und der Ausfahrt teilzunehmen, kann sich noch telefonisch unter (0 57 22) 90 91 82 oder unter www.schaumburger-landmesse.de anmelden. Dort gibt es auch das komplette Programm der Messe. Der Eintritt kostet pro Person fünf Euro.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Schaumburg