Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Aus dem Landkreis Fünf Schaumburger messen sich ab Montag bei Vox-Sendung
Schaumburg Landkreis Aus dem Landkreis Fünf Schaumburger messen sich ab Montag bei Vox-Sendung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 15.01.2019
Die fünf Schaumburger Sabine (von links), Elmar, Jessica, Julia und Devin messen sich am Herd. Am ersten Tag ist die Hesperin Julia dran, die als Hauptspeise Iberico Bäckchen auftischt.  Quelle: MG RTL D/ITV Studios
Landkreis

Das Konzept der Show ist schnell erklärt: Seit über einem Jahrzehnt bringt das „Dinner“ fünf völlig unterschiedliche Hobbyköche aus einer Stadt oder Region zusammen, die sich gegenseitig beschnuppern, bekochen und im Anschluss ihre Drei-Gänge-Menüs und Gastgeberqualitäten mit null bis zehn Punkten bewerten.

Ist der Tisch angemessen dekoriert, die Speisenauswahl harmonisch und der Service zuvorkommend? Wer „Das perfekte Dinner“ gewinnt, erfahren die Teilnehmer erst am Ende der Woche, wenn jeder einmal Gastgeber war. Der Sieger erhält ein Preisgeld von 3000 Euro.

Von Runde zu Runde gekämpft

Den Anfang macht am Montag um 19 Uhr Julia Dralle aus Hespe. Dralle dürften einigen Lesern schon kennen, weil sie als Mitarbeiterin des Pächters Toni Ahn-Bosch voraussichtlich ab Februar das Lusthaus bewirtschaften wird. Ihrer ausgeprägten Koch- und Backleidenschaft sei es auch geschuldet, dass sie sich im Herbst 2017 als Kandidatin bei der Vox-Sendung beworben habe.

Vom ersten Anruf der Produktionsfirma bis zum „endgültigen Go“ habe es fast acht Wochen gedauert. Sie habe sich von Runde von Runde gekämpft. Dazu gehörte auch ein Besuch der Produktionsfirma bei ihr zu Hause.

Bunte Mischung an Speisen

Schnell habe sich im Anschluss rumgesprochen, wer noch alles bei der Sendung dabei ist. „Schaumburg ist ja nicht so groß“, sagt die 34-Jährige lachend. Beim Friseur habe sie etwa gehört, dass Elmar dabei ist, der früher selbst ein Friseurgeschäft betrieben hat.

Auch die Nachbarin ihres Schwiegervaters ist dabei, die nur zwei Straßen von Dralle entfernt wohnt. „Was für ein Zufall“, sagt die 34-Jährige schmunzelnd, „dass man so nah beieinander wohnt und sich beim ,Perfekten Dinner‘ wiedersieht.“

Ohne zu viel verraten zu wollen, verspricht Dralle für die Woche eine bunte Mischung an Speisen. „Es gab deftige Gerichte, gute Schaumburger Küche sowie einen türkisch-angehauchten Abend.“ Zubereitet hat die 34-Jährige zur Vorspeise Feldsalat mit Maronen, Ahornsirupvinaigrette und Jacobsmuscheln.

Als Hauptspeise tischte sie Iberico Schweinebäckchen, dazu Kürbis und Knusperkartoffeln auf und Schokoladenküchlein mit Pflaumenmousse und Vanilleparfait als Dessert.

Gucken mit Freunden

Sie habe die Woche als „relativ entspannt“ empfunden, sagt Dralle: „Klar war ich am ersten Tag total aufgeregt, weil ich ja auch noch selbst kochen musste.“ Aber ab dem zweiten Tag sei sie sehr relaxt gewesen, zumal die Gruppe das Team von der Produktionsfirma schnell gut kennengelernt und eine familiäre Atmosphäre geherrscht habe.

„Wir haben schließlich viel Zeit miteinander verbracht.“ Gedreht wird nämlich nicht nur abends während des Dinners, bereits tagsüber werden die Kandidaten interviewt oder auch zum Einkaufen begleitet.

Seit den Dreharbeiten haben sich die fünf Schaumburger auch schon wieder zum Adventskaffee getroffen. „Und beim Soft-Opening des Lusthauses waren auch alle dabei“, erzählt Dralle. Ein Wiedersehen zum Schauen der einzelnen Folgen gibt es aber nicht, das mache jeder individuell im Freundeskreis.

„Wir haben Freunde und Familie in unseren Partyraum eingeladen. Ich wollte auf keinen Fall alleine gucken, das hätte ich komisch gefunden“, sagt die Hesperin. Sie hoffe auf etwas WM-Feeling beim Schauen – hoffentlich jedoch mit einem glücklicheren Ausgang für die 34-Jährige als für die deutsche Nationalmannschaft.

von Mira Colic