Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Aus dem Landkreis Für Pendler aus Rinteln wird es billiger
Schaumburg Landkreis Aus dem Landkreis Für Pendler aus Rinteln wird es billiger
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 29.10.2017
Thomas Beckmann (links) und Nils Steinmeier heben alle Gehwegplatten an und verlegen sie wieder neu, damit keine Stolperfallen vorhanden sind. Quelle: möh
Anzeige
LANDKREIS

Das erklärte jetzt Regionssprecher Klaus Abelmann. Parallel zu der Ausweitung des GVH war nämlich auch darüber verhandelt worden, weitere Bahnhöfe in die Zeitkarten-Regelung aufzunehmen. Dass bedeutet gerade für Pendler eine deutliche Kostenersparnis, die manch einen vielleicht sogar vom Auto auf die Bahn umsteigen lässt.

 Warum diese Einführung offenbar weniger problematisch ist als die gesamte Ausweitung des GVH-Tarifs, erklärt Abelmann: „Während für die Zeitkarten im Regionaltarif inzwischen keine Zuschüsse mehr nötig sind, um die sogenannten Durchtarifierungs- und Harmonisierungskosten zu decken, die durch die Reduzierung der Fahrkosten von zuvor mindestens zwei Monatskarten auf eine GVH-Card entstehen, rechnen Land, Region und die Landkreise bei den Tickets mit Mindererlösen, die ausgeglichen werden müssten.“ Sprich: Die Verkehrsbetriebe wollen ihre Verluste ausgeglichen haben. Bisher hatte der Landkreis dafür mit Kosten in Höhe von 340.000 Euro jährlich gerechnet.

 Der Regionssprecher macht allen Beteiligten aber Hoffnung: „Das Land Niedersachsen und die teilnehmenden Landkreise Celle, Hameln-Pyrmont, Heidekreis und Schaumburg beschäftigen sich gerade mit neuen Zahlen, die wieder Anlass zu vorsichtigem Optimismus geben.“ col

Anzeige