Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° Schneeregen

Navigation:
Für den trassennahen Ausbau der Bahn

Thiemann in Wahlkampflaune Für den trassennahen Ausbau der Bahn

Landtagskandidatin Colette Thiemann hat sich beim Sternmarsch der CDU zum Bückeburger Idaturm in Wahlkampflaune gezeigt. Sie nutzte den Termin, um etwas für ihren Bekanntheitsgrad zu tun. Vor allem das Thema Bildung hat sie sich auf die politische Fahne geschrieben, wie sie sagt.

Voriger Artikel
Großer Ölfilm auf der Weser
Nächster Artikel
Krimi um Loccumer Sandgrube

Zwei sind im Wahlkampfmodus (von links): Maik Beermann, Colette Thiemann und Burkhard Balz.

Quelle: JP

LANDKREIS/BÜCKEBURG. Genau den richtigen Tag haben sich die CDU Bückeburg und die CDU der Samtgemeinde Eilsen offensichtlich für ihren Sternmarsch ausgesucht: Beste Wetterverhältnisse und kaum Konkurrenz durch andere Veranstaltungen sorgten dafür, dass sich weit über hundert Teilnehmer – jeweils eine Gruppe in Bad Eilsen, die andere in Bückeburg – auf dem Weg zum 211 Meter hohen Harrlgipfel und dem dort befindlichen, 1847 erbauten Aussichtsturm zu machen, der den Namen der Ehefrau des Bauherrn Fürst Georg Wilhelm zu Schaumburg-Lippe trägt, Ida.

Politisches Dreigestirn

Der Termin war natürlich nicht ganz zufällig drei Wochen vor der Bundestagswahl und anderthalb Monate vor der niedersächsischen Landtagswahl gewählt, und so sollte das politische Dreigestirn aus dem Bundestagstagsabgeordneten Maik Beermann, dem Europaparlamentarier Burkhard Balz und der Landtagskandidatin Colette Thiemann neben geselligem Klönschnack bei Wildbratwurst, Bier und zünftiger Blasmusik auch ein gutes Stück Wahlkampf absolvieren.

Und vor allem im Falle von Thiemann etwas für den eigenen Bekanntheitsgrad tun: Denn während das politische Urgestein Burkhard Balz und der seit 2013 dem Bundestag angehörende Maik Beermann hierzulande niemandem mehr vorgestellt werden müssen, kann die 43-Jährige zwar auf eine mehrjährige kommunalpolitische Laufbahn in Wunstorf und Großenheidorn zurückblicken, ist aber im Raum Schaumburg politisch ein eher unbeschriebenes Blatt. Erst im März hob die CDU sie als Kandidatin für den Wahlkreis 37 Schaumburg auf den Schild.

Thiemann will Unterrichtsversorgung verbessern

Vor allem das Thema Bildung hat sich Colette Thiemann auf die politische Fahne und die Agenda ihrer möglichen zukünftigen Abgeordnetentätigkeit geschrieben. „Das ist das Thema, was den Menschen, mit denen ich spreche, am stärksten auf den Nägeln brennt und zu dem die meisten Fragen kommen.“ Die Unterrichtsversorgung will die Kandidatin verbessern, nicht nur in den Grundschulen, deren Lehrermangel seit Monaten offenkundig und in aller Munde ist, sondern auch und gerade an den weiterführenden Schulen. Wenn beispielsweise das Gymnasium Adolfinum Bückeburg eine Lehrerversorgung von 105 Prozent angebe, so stimme das faktisch nur auf dem Papier, da mittlerweile eine beträchtliche Zahl von Stunden an die unterversorgten Grundschulen abgegeben werden müsse.

Aber auch zu anderen politischen Fragen hat die 43-Jährige eine glasklare Meinung, die sie nachdrücklich zu formulieren weiß: Beim Thema Bahnausbau ist aus Sicht von Colette Thiemann ausschließlich der trassennahe Ausbau der bestehenden Bahnlinie akzeptabel, so wie ihn auch die Bürgerinitiative Bigtab und die betroffenen Kommunen zwischen Hannover und Porta Westfalica fordern. „Ich bin nun wirklich nicht grün oder so etwas, aber in dieser Frage kommt für mich nur und ausschließlich der trassennahe Ausbau in Frage.“ jp

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Eine gute Tradition findet regelmäßig ihre Fortsetzung – die „Aktion Weihnachtshilfe“. In der Vorweihnachtszeit rufen die Schaumburger Nachrichten unter dem Motto „Schaumburger helfen Schaumburgern“ jedes Jahr zu Spenden für bedürftige Menschen im Landkreis auf. mehr

Schaumburg