Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Aus dem Landkreis Gäste bleiben länger
Schaumburg Landkreis Aus dem Landkreis Gäste bleiben länger
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:26 12.03.2015
Anzeige
Landkreis

775.642 Übernachtungen in gewerblichen Gastbetrieben ab zehn Betten und auf Campingplätzen hat das Landesamt für Statistik und Kommunikationstechnologie Niedersachsen für 2014 gemeldet. Das sind 1,2 Prozent oder 9000 Übernachtungen mehr als 2013.

Um 0,6 Prozent auf 201.000 leicht gesunken sind die gezählten Gästeankünfte. Die gestiegene Übernachtungszahl ergibt sich also aus einer längeren Aufenthaltsdauer. Diese lag im vergangenen Jahr im Durchschnitt bei 3,9 Tagen.

„Über die Woche haben wir sehr viel Monteure hier, an den Wochenenden oft übernachtende Hochzeitsgäste“, kennzeichnet Kerstin Parno die Belegung von „Heinrichs Gästehof“ in Lüdersfeld. Parnos Betrieb kann einen Übernachtungszuwachs von sechs Prozent gegenüber 2013 verzeichnen. Insgesamt stiegen die Übernachtungszahlen in Lüdersfeld um 12,7 Prozent auf 7718.

Mit wesentlich größeren absoluten Zahlen, nämlich im sechsstelligen Bereich, warten naturgemäß die Kurorte Bad Eilsen und Bad Nenndorf auf. Die Übernachtungszahlen in den großen Kurkliniken fallen in die Statistik.

Prozentual mit einem Plus können Bückeburg, Obernkirchen, Wölpinghausen und Stadthagen aufwarten. Die Kreisstadt legte bei den Übernachtungszahlen mit 19,3 Prozent am meisten zu. Rinteln, das gegenüber den übrigen Städten in der absoluten Zahl weit vorn liegt (137.608 Übernachtungen) erfuhr einen leichten Rückgang von 5,3 Prozent.

„Mit diesem Ergebnis übertreffen wir erstmalig die 775.000 Marke“, resümiert Olaf Boegner vom Verein Schaumburger Land Tourismusmarketing das Gesamtergebnis für den Landkreis. Der Erfolg verteile sich auf „viele Schultern“ und zeige „ein gesteigertes touristisches Interesse an unserer Region“. Der Tourismus habe sich für den Landkreis als eine „stabile Säule der Wertschöpfung etabliert.“ sk

Anzeige