Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° wolkig

Navigation:
Geflügel muss im Stall bleiben

Vorsichtsmaßnahme gegen Vogelgrippe Geflügel muss im Stall bleiben

Jetzt gibt es auch in Niedersachsen den ersten Fall von Vogelgrippe in diesem Jahr. Als Vorsichtsmaßnahme hat der Landkreis Schaumburg für Hagenburg, das Gebiet um Altenhagen III und die Bereiche nördlich der B 441 in Wiedenbrügge ab Freitag, 18. November, die Stallpflicht für Geflügel angeordnet.

Voriger Artikel
Abtreibungen in Schaumburg: Lösung in Sicht
Nächster Artikel
Verkehrsmeldung Donnerstag, 17. November
Quelle: dpa

Landkreis. Für die Tiere und deren Halter ist das keine einfache Situation, denn vor allem die Wasservögel wie Gänse brauchen viel Auslauf.

„Die Gänse sind Weidetiere und haben dementsprechend einen großen Bewegungsdrang“, berichtet Hans-Heinrich Harkopf. Er betreibt einen Hofladen in Stadthagen und ist noch nicht von der Stallpflicht betroffen. Darüber ist er froh, denn das Einsperren bedeute großen Stress für einige Rassen. „Natürlich ist es unser Ziel, dass wir unsere Tiere weiter draußen lassen können, zumindest am Tag“, so Harkopf. In der Nacht seien die Tiere – wegen der Gefahr vor Füchsen immer in den Ställen.

25 Züchter sind von der Verordnung betroffen, sagt Andrea Stüdemann vom Landkreis Schaumburg. Sie müssen ihr Geflügel ab Freitag, 18. November, im Stall behalten. „Das ist natürlich schlimm für uns“, sagt Wilhelm Struckmann, Kreisvorsitzender der Geflügelzüchter. Viele Züchter würden über die Stallpflicht schimpfen. Doch natürlich müssten sich alle an die Vorgaben halten und sich fügen. Die Konsequenzen seien ansonsten zu gravierend. Wenn die Stallpflicht zu lange anhalte, müssten einige Tiere früher als üblich geschlachtet werden. Eine bittere Pille sind aus Sicht der Geflügelzüchter auch die beiden bereits abgesagten Geflügelschauen in Wiedensahl und Rodenberg. Für diese Präsentationen hätten alle Züchter in den vergangenen Monaten viel Energie gesteckt.

Harkopf macht darauf aufmerksam, dass alle Geflügelhöfe – unabhängig von der Vogelgrippe – hohe Hygienestandards verfolgen. Vor allem die ganz jungen Tiere hätten noch ein schwaches Immunsystem und brauchten einen enormen Schutz vor äußeren Einflüssen. Ohne einen speziellen Overall und Überschuhe betrete er niemals den Stall.

Manfred Dralle, Vorsitzender des Geflügelzuchtvereins in Bückeburg hofft auf ein schnelles Ende der Stallpflicht, damit den Züchtern und Tieren Stress erspart bleibe. Zur Dauer der Verordnung kann Stüdemann zu diesem Zeitpunkt allerdings noch nichts sagen. Als vor zwei Jahren die sogenannte „tierseuchenbehördliche Allgemeinverfügung“ am 27. November in Kraft trat, wurde sie erst am 1. April wieder aufgehoben, also vier Monate später.

Derzeit ist die Ursache für das Virus noch nicht abschließend ermittelt, teilt der Landkreis mit. Die Vermutung gehe jedoch in die Richtung, dass die Übertragung durch Wildvögel erfolgt sei. Da die Influenza sehr ansteckend ist, müssten unbedingt Vorsichtsmaßnahmen getroffen werden – auch um ein großes Tiersterben zu verhindern. „Wir müssen stets den Tierschutz im Blick haben“, sagt Stüdemann. Man müsse zwischen Tierschutz und Seuchengefahr abwägen. Am Steinhuder Meer, wo viele Zugvögel eine Rast einlegen, sei die Gefahr derzeit einfach zu groß.

Wer momentan Geflügel auf dem Markt oder im Supermarkt kauft, kann laut Friedrich-Loeffler-Institut sicher sein, dass die Tiere nicht infiziert sind. Außerdem: Eine Übertragung des Erregers über infizierte Lebensmittel auf Menschen sei zwar theoretisch denkbar, aber unwahrscheinlich, so das Institut. Es sei aber wichtig, grundsätzliche Hygieneregeln im Umgang mit der Zubereitung von rohem Geflügelfleisch, wie sorgfältiges Händewaschen und das Reingen von Messern und Unterlagen, zu beachten.  jemi

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg