Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Aus dem Landkreis Gesprächs-Runde zur Sicherheit
Schaumburg Landkreis Aus dem Landkreis Gesprächs-Runde zur Sicherheit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:37 08.03.2018
Quelle: pr.
LANDKREIS

Die Veranstaltung ist Teil von zwei Themenwochen der SN.

In Vehlen wird durchaus schwere Kost serviert – wenn es zum Beispiel um die Arbeit der Opferschutzorganisation „Weißer Ring“ geht. Anke Heldt, Leiterin der Schaumburger Außenstelle, gibt einen Einblick in die Beratung von Menschen, die Opfer einer Straftat geworden sind. Darüber hinaus kann sie aus leidvoller Erfahrung berichten, wie es ist, Opfer zu werden.

Der Stadthäger Amtsrichter Kai Oliver Stumpe gibt Einblicke in seinen Berufsalltag. Wieviel Arbeit steckt eigentlich in jedem einzelnen Prozess? Und welcher Fall ist ihm besonders nahe gegangen? Stumpe steht Rede und Antwort. Um Einbruchprävention geht es im Gespräch mit Frank Gröger, dem Geschäftsführer des Sicherheitshauses Gröger in Nienstädt. Wo steigen Täter derzeit am meisten ein? Wie können sich Hausbesitzer schützen? Fragen wie diese beantwortet Gröger an diesem Abend.

Wie vor Falschgeld schützen?

Die Runde komplettiert Henning Wulfes, Falschgeld-Experte bei der Polizei in Hannover. Er berichtet, wie falsche Fünfziger identifiziert werden und wie sich Bürger vor Falschgeld schützen können.

Warum Sicherheit auch in der Küche eine Rolle spielt, erläutert die Hausherrin Susanne Wittkugel, während sie wieder Häppchen für die Zuschauer live zubereitet.

Begrüßt werden die Gäste von „Talk am Topf“ nicht nur mit einem leckeren Getränk, sondern auch selbst gebackenen Snacks. Und auch zwischendurch gibt es immer wieder etwas zu kosten.

Moderiert wird der Abend von Marc Fügmann, Chefredakteur der SN, und Verena Insinger, Chefin vom Dienst. Einlass ist ab 19 Uhr, los geht’s um 19.30 Uhr. Wer bei diesem kulinarischen Event live dabei sein möchte, sollte sich schnell einen Platz sichern. Der Eintritt kostet fünf Euro und enthält ein Freigetränk. Karten gibt es im Vorverkauf in der Stadthäger Geschäftsstelle der SN an der Vornhäger Straße 44. r