Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Grüne: Fusionen haben Nachteil zur Folge

Ortswehren Grüne: Fusionen haben Nachteil zur Folge

Die Grünen im Kreistag stoßen sich daran, dass Kommunen mit weniger Ortswehren bei der Zuweisung von Finanzmitteln durch den Landkreis benachteiligt werden. Nach Darstellung des Grünen-Abgeordneten Christoph Ochs geht es dabei um die Schlüsselzuweisungen aus der Feuerschutzsteuer. Bei dieser werde die Anzahl der Ortswehren nämlich zu zwei Fünfteln angerechnet.

Voriger Artikel
Unbürokratisch eingreifen
Nächster Artikel
Ehrenamtliche an Grenze der Belastbarkeit

Landkreis (ssr). Wie Ochs am Mittwoch in der Sitzung des Ausschusses für Rettungswesen, Feuer- und Katastrophenschutz des Kreistags sagte, hätten viele kleine Ortswehren als Folge des demografischen Wandels Schwierigkeiten, genügend engagierte Mitglieder zu finden und sie könnten nur schwer eine Einsatzfähigkeit sicherstellen. Einige Kommunen hätten daher bereits „den sicherlich nicht leichten Schritt vorgenommen, Ortswehren zusammenzulegen“. Ochs weiter: „Bei Fusionen geht es um die Stärkung der Feuerwehr.“ Daher sei nicht nachzuvollziehen, dass Kommunen in der Folge bei der Schlüsselzuweisung benachteiligt werden.
Die Grünen hatten deswegen den Antrag gestellt, die Anzahl der Ortswehren aus der Berechnung der Schlüsselzuweisung herauszunehmen und diese nur noch auf die Fläche der Kommune und die Einwohnerzahl zu beziehen. In einer Tischvorlage verwies die Verwaltung aber darauf, dass die Erlasslage des Landes dies nicht zulasse. Ochs entgegnete, dabei handele es sich lediglich um eine Verwaltungsanordnung, von der ein Landkreis nach Absprache mit dem niedersächsischen Innenministerium auch abweichen könne. Jedenfalls habe er auf Anfrage aus dem Ministerium entsprechende Hinweise erhalten.
Daraufhin beauftragte der Ausschuss die Verwaltung einmütig, beim Innenministerium die Rechtslage abzuklären. Ob der Landkreis letztlich die Berechnung der Schlüsselzuweisung ändern würde, bleibt freilich der Beratung in einer Arbeitsgruppe des Fachausschusses vorbehalten.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg