Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Aus dem Landkreis Grüne diskutieren über Wahlniederlage
Schaumburg Landkreis Aus dem Landkreis Grüne diskutieren über Wahlniederlage
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 10.10.2013
Quelle: pr.
Anzeige
Landkreis

Mit dem Ergebnis der Bundestagswahl könne man nicht zufrieden sein, habe die Diskussion ergeben. Die Verluste in Schaumburg lägen zwar deutlich unter dem bundesweiten Minus, aber das sei nur ein schwacher Trost, sagte die über die Landesliste wiedergewählte Wahlkreis-Abgeordnete Katja Keul.

 Sicherlich sei es richtig gewesen, Konzepte zur Finanzierung der grünen Projekte zu entwickeln und darzulegen. Ein Fehler sei es aber gewesen, so Keul, dass sich die Grünen zu sehr mit der finanziellen Realisierbarkeit beschäftigt hätten in der Annahme, bereits eine politische Mehrheit für ihre Ziele hinter sich zu haben. Man habe versäumt, ausreichend für eine gerechtere und ökologischere Gesellschaft zu werben, für faire Bildungschancen und für Investitionen in die Energiewende, führte Keul aus.

 Der politische Gegner habe außerdem aus einem Vorschlag für einen freiwilligen „Veggie Day“ in öffentlichen Kantinen weitgehend erfolgreich eine Kampagne gegen die Grünen als angebliche Verbotspartei lanciert.

 Letztlich hätten dann noch erhebliche Fehler sowohl der eigenen Parteiführung als auch des beauftragten Wissenschaftlers im Umgang mit der Aufarbeitung der Pädophilie-Debatten der 80er Jahre dem grünen Wahlkampf regelrecht „den Boden unter den Füßen weggerissen“. Hier gelte es nunmehr, verlorenes Vertrauen wieder herzustellen, so Keul. ssr

Anzeige