Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Gutes Jahr für Volksbank und Handwerk

Neujahrsempfang Gutes Jahr für Volksbank und Handwerk

 Veranstaltung mit Tradition in neuer, moderner Aufmachung: Zum Neujahrsempfang hatten die Volksbank in Schaumburg, die Kreishandwerkerschaft und die heimischen Steuerberater geladen.

Voriger Artikel
Kreiselternrat tagt erstmals öffentlich
Nächster Artikel
Arbeiten liegen danieder

 Frischer Wind auf dem Neujahrsempfang von Volksbank, Handwerkern und Steuerberatern: Burkhard Balz (Mitte) und Maik Beermann (rechts) haben sich gestern Abend den Fragen der Rintelner Schüler Vanessa Roos, Timon Schorling und Marius Spohr gestellt.

Quelle: kk

Bückeburg.. Für frischen Wind im mit 150 Gästen besetzten großen Rathaussaal sorgten drei Schüler des Rintelner Gymnasiums Ernestinum: Sie „löcherten“ Volksbank-Vorstand Joachim Schorling, Kreishandwerksmeister Horst Frensel und Gerhard Pompe, Vorsitzender des Steuerberaterverbandes, mit durchaus kritischen Fragen zur Geschäftsentwicklung und zu Chancen und Risiken für die regionale Wirtschaft und die Verbraucher.

 „Dem Handwerk geht es gut“, sagte Frensel und zog eine insgesamt positive Bilanz des Jahres 2014. Ein großer Teil der Betriebe in Schaumburg stuften ihre Geschäftslage mit gut oder befriedigend ein. Auch bei der Ausbildung laufe es prima: „Mit einem Plus von 14 Prozent bei den Ausbildungsverträgen sind wir Kammersieger.“

 Schorling schloss sich in der Tendenz an: Auch die Volksbank in Schaumburg sei sehr zufrieden. In wesentlichen Bilanzpositionen habe es deutliche Wachstumsraten gegeben.

 Über ihre Arbeit in Brüssel und Berlin plauderten im Interview anschließend der Europaabgeordnete Burkhard Balz und der Bundestagsabgeordnete Maik Beermann. Beide outeten sich als Fans von Hannover 96 und sind sich sicher: 96 spielt in diesem Jahr in der Europa League.

 Beim abschließenden kurzweiligen Vortrag von Fachanwalt Michael Weber-Blank blieb vielen Gästen das Lachen im Halse stecken. Der Ex-Steuerfahnder erklärte ihnen nämlich, warum sie als Steuersünder bereits mit einem Bein im Gefängnis stehen.

Von Karsten Klaus

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg