Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Aus dem Landkreis Hausmeister rüffeln Lehrer
Schaumburg Landkreis Aus dem Landkreis Hausmeister rüffeln Lehrer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:29 25.06.2015
In Schaumburger Klassenzimmern wird der Klimaschutz nicht groß genug geschrieben, beklagen Hausmeister. Quelle: Symbolbild
Anzeige
Stadthagen

„Ich werde für das Lüften durch korrektes Auf- und Zumachen der Fenster nicht bezahlt.“ Über eine solche Äußerung aus Lehrermund berichtete einer der Hausmeister. Ein Kollege erzählte von Pädagogen, die energisch eine höhere Raumtemperatur verlangten – mit dem Argument, sie säßen hauptsächlich und da friere man eher. „Als ich denen empfohlen habe, sich zwischendurch mal zu bewegen oder einfach einen Pullover über das Hemd anzuziehen, habe ich mir scharfe Bemerkungen anhören müssen“, so der Pedell.

Unisono forderten die Hausmeister, die Schulträger – also der Landkreis, die Städte und die Samtgemeinden – müssten das Energiesparen an Schulen per Dienstanweisung regeln und das auch kontrollieren. „Lehrer verstehen nur Erlasse“, bemerkte einer der Hausmeister mit bitterem Unterton.

Der Schaumburger Klimaschutz-Manager Horst Roch versicherte am Rande der Veranstaltung, „die Frustrationen, denen die Hausmeister ausgesetzt sind, wenn sie im Alltagsgeschäft abgeblockt werden“, seien sehr ernst zu nehmen. Man werde auf Schulleitungen zugehen, um Änderungen des Bewusstseins im Sinne des Klimaschutzes anzustoßen. Dazu werde auch ein Energiespar-Wettbewerb dienen. ssr

Anzeige