Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Jugendfeuerwehren treten gegeneinander an

Rodenberger entthronen Seriensieger Jugendfeuerwehren treten gegeneinander an

Während rund 100 Kilometer Luftlinie entfernt das Hurricane-Festival in Scheeßel tobte, haben die Schaumburger Nachwuchsbrandschützer beim Wettbewerb der Kreisjugendfeuerwehren in Bad Nenndorf ihr eigenes Spektakel veranstaltet.

Voriger Artikel
Versorgungsstärkungsgesetz:Skepsis bei Schaumburger Medizinern
Nächster Artikel
Explosion lässt Adrenalin in Adern schießen

In Bad Nenndorf treten die Jugendfeuerwehren gegeneinander an.

Quelle: ber

Landkreis (ber). Auf dem Sportplatz dröhnte Musik aus mobilen Anlagen, der Duft von Bratwurst und Pommes erfüllte die Luft und die ganze Freifläche war bevölkert mit Jugendgruppen, die bei strahlendem Sonnenschein die Seele baumeln ließen.
Bei dem Wettbewerb traten die Nachwuchsbrandschützer aus der Region in zwei Disziplinen gegeneinander an. Beim 400-Meter-Staffellauf ging es vor allem um Geschwindigkeit. Allerdings mussten die Läufer sich unterwegs eine Feuerwehrschutzausrüstung anlegen, einen Druckschlauch aufrollen und ein Laufbrett überqueren.

Beim Zieleinlauf war außerdem Treffsicherheit gefragt: Der letzte Läufer jeder Mannschaft musste einen Sandsack zwischen zwei Abgrenzungen über die Ziellinie werfen, ansonsten gab es Strafpunkte, die als Sekunden auf die Zeit angerechnet wurden.

 Bei dem Löschangriff ging es dann vor allem um gute Teamarbeit. Die Mannschaften mussten Druckschläuche über, unter und durch verschiedene Hindernisse von der Pumpe zum Verteilerplatz und weiter bis zur Ziellinie transportieren. Dort galt es, einen Mastwurf, Kreuzknoten, Zimmermannsstich und Spierenstich zu knoten. Jeder Fehlerpunkt bei der Übung kostete wertvolle Sekunden, die über Sieg und Niederlage entschieden.

Mit 1430 Punkten sicherte sich die erste Mannschaft der Jugendfeuerwehr Rodenberg den Titel. Die Nachwuchskräfte aus Möllenbeck (1425) mussten sich zum ersten Mal seit 2005 mit dem zweiten Platz begnügen, Dritter wurde Pollhagen 3 (1419). Für den Bezirkswettbewerb am 28. Juni in Holzminden haben sich die ersten neun Mannschaften qualifiziert. Die Platzierungen: 4. Möllenbeck 3 (1419), 5. Rodenberg 2 (1416), 6. Hattendorf 2 (1411), 7. Pollhagen 2 (1409), 8. Hattendorf 1 (1409), 9. Möllenbeck 2 (1406).

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg