Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Aus dem Landkreis Jugendfeuerwehren treten gegeneinander an
Schaumburg Landkreis Aus dem Landkreis Jugendfeuerwehren treten gegeneinander an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:23 24.06.2015
In Bad Nenndorf treten die Jugendfeuerwehren gegeneinander an. Quelle: ber
Anzeige
Landkreis (ber)

Auf dem Sportplatz dröhnte Musik aus mobilen Anlagen, der Duft von Bratwurst und Pommes erfüllte die Luft und die ganze Freifläche war bevölkert mit Jugendgruppen, die bei strahlendem Sonnenschein die Seele baumeln ließen.
Bei dem Wettbewerb traten die Nachwuchsbrandschützer aus der Region in zwei Disziplinen gegeneinander an. Beim 400-Meter-Staffellauf ging es vor allem um Geschwindigkeit. Allerdings mussten die Läufer sich unterwegs eine Feuerwehrschutzausrüstung anlegen, einen Druckschlauch aufrollen und ein Laufbrett überqueren.

Beim Zieleinlauf war außerdem Treffsicherheit gefragt: Der letzte Läufer jeder Mannschaft musste einen Sandsack zwischen zwei Abgrenzungen über die Ziellinie werfen, ansonsten gab es Strafpunkte, die als Sekunden auf die Zeit angerechnet wurden.

 Bei dem Löschangriff ging es dann vor allem um gute Teamarbeit. Die Mannschaften mussten Druckschläuche über, unter und durch verschiedene Hindernisse von der Pumpe zum Verteilerplatz und weiter bis zur Ziellinie transportieren. Dort galt es, einen Mastwurf, Kreuzknoten, Zimmermannsstich und Spierenstich zu knoten. Jeder Fehlerpunkt bei der Übung kostete wertvolle Sekunden, die über Sieg und Niederlage entschieden.

Mit 1430 Punkten sicherte sich die erste Mannschaft der Jugendfeuerwehr Rodenberg den Titel. Die Nachwuchskräfte aus Möllenbeck (1425) mussten sich zum ersten Mal seit 2005 mit dem zweiten Platz begnügen, Dritter wurde Pollhagen 3 (1419). Für den Bezirkswettbewerb am 28. Juni in Holzminden haben sich die ersten neun Mannschaften qualifiziert. Die Platzierungen: 4. Möllenbeck 3 (1419), 5. Rodenberg 2 (1416), 6. Hattendorf 2 (1411), 7. Pollhagen 2 (1409), 8. Hattendorf 1 (1409), 9. Möllenbeck 2 (1406).

 Mit dem „Gesetz zur Stärkung der Versorgung in der gesetzlichen Krankenversicherung“ (GKV-Versorgungsstärkungsgesetz) will Gesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) den Ärztemangel auf dem Land bekämpfen. Doch bei den Medizinern in Schaumburg stößt der Maßnahmenkatalog auf Skepsis.

23.06.2015

Immer häufiger fallen Einbrecher in Schaumburg ein und verschwinden spurlos mit ihrer Beute über die Autobahn. Dabei unterscheidet die Polizei zwischen zwei Tätergruppen, die sich auf unterschiedliche Objekte spezialisiert haben.

22.06.2015

„Also lautet der Beschluss, dass der Mensch was lernen muss.“ Und da dies auch für das Brüsseler Politikleben gilt, werden Max und Moritz vom kommenden Montag, 22. Juni, an bis zum Freitag, 26. Juni, das Europäische Parlament in Brüssel erstürmen und in Form einer Ausstellung von ihren sieben Streichen berichten.

22.06.2015
Anzeige