Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Kexel wechselt in Vorstand

Weserbergland AG Kexel wechselt in Vorstand

Der Aufsichtsrat der Weserbergland AG hat Thomas Kexel mit sofortiger Wirkung zum neuen Vorstand bestellt. Der 53-Jährige, der bislang an der Spitze des Aufsichtsrates stand, soll das Unternehmen kommissarisch führen, bis ein neuer Vorsitzender gefunden ist.

Voriger Artikel
Wirtschaftsförderer seit 100 Tagen im Amt
Nächster Artikel
Keul vermisst Aufklärungswillen

Landkreis. Dies werde voraussichtlich in sechs bis acht Monaten der Fall sein, teilte der Aufsichtsrat gestern mit. Kexel kenne die Weserbergland AG sehr gut – nicht allein aus seiner langjährigen Tätigkeit als Vorsitzender des Kontrollgremiums, sondern auch als früherer Geschäftspartner der AG. Der Unternehmensberater wird als Interimsvorstand die Geschäfte führen, bis das Auswahlverfahren für einen neuen Vorstand abgeschlossen ist.

„Die Ausschreibung dafür erfolgt in den nächsten Wochen“, kündigte Kexel gestern im Gespräch mit den Schaumburger Nachrichten an. „Wir wollen uns nicht unter Druck setzen und vielmehr in aller Ruhe nach einem geeigneten Kandidaten suchen.“ Wichtig sei, dass der potenzielle Nachfolger „eine größere Nähe zur Wirtschaft mitbringt“, so Kexel weiter.

Hier hatte es in der Vergangenheit Kritik an Vorgänger Hans-Ulrich Born gegeben. Insbesondere im Kreis Hameln-Pyrmont waren Klagen über eine angeblich zu geringe Fokussierung der AG auf die Interessen der Wirtschaft laut geworden. Born ist nach seiner Entlassung inzwischen zu seinem alten Arbeitgeber in die Schaumburger Kreisverwaltung zurückgekehrt, wo er den Posten des Jugendamtsleiters übernommen hat.

Die Frage, ob er möglicherweise selbst Ambitionen hat, dauerhaft den Vorsitz der Weserbergland AG zu übernehmen und seinen Hut in den Ring werfen wird, lässt Kexel offen. „Dazu kann ich jetzt noch nichts sagen.“ Zumindest sei dies derzeit nicht geplant. Einzelheiten der vertraglichen Konditionen, zu denen er in den nächsten Monaten arbeitet, mag Kexel nicht preisgeben. Freilich handele es sich nicht um ein ehrenamtliches Engagement. Seinen Posten als Aufsichtsratsvorsitzender der Weserbergland AG hat am Mittwoch dieser Woche der Hameln-Pyrmonter Landrat Tjark Bartels übernommen. mf

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben
Mehr zum Artikel
Weserbergland-AG

Zurückhaltend kommentieren Aktionäre der Weserbergland AG die Trennung von Vorstandschef Hans-Ulrich Born. „Unter den gegebenen Rahmenbedingungen hat Herr Born gute Arbeit geleistet“, sagte etwa der Schaumburger Landrat Jörg Farr.

mehr

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg