Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Kleiderkammern nehmen weiterhin Spenden an

Warmes für kalte Tage Kleiderkammern nehmen weiterhin Spenden an

Die kalten Tage stehen vor der Tür: Während im vergangenen Jahr das Deutsche Rote Kreuz (DRK) in Schaumburg bekannt gab, dass keine Kleidung mehr gesammelt werden kann, sind nun die DRK-Shops wieder bereit, Aussortiertes aufzunehmen.

Voriger Artikel
Kreis springt weniger oft für säumige Unterhaltszahler ein
Nächster Artikel
Medikamentenplan gilt seit 1. Oktober

Die DRK-Kleiderkammer in Stadthagen nimmt warme Kleidung entgegen.

Quelle: Archiv

Landkreis. „Wir haben deutlich mehr Nutzer unserer Kleiderkammern als vorher“, sagt Bernd Koller. Der Kreisverbandsvorsitzende erklärt, dass etwa 40 Prozent mehr Personen die fünf Kammern im Landkreis aufsuchen. Trotz des erhöhten Bedarfs nehme der Betrieb aber seinen normalen Lauf.
 

Info und Kontakt

  •  Der DRK Shop Stadthagen, Gubener Straße 1, ist geöffnet montags 10 bis 15 Uhr, dienstags bis donnerstags 10.30 bis 17 Uhr, freitags 10 bis 13 Uhr.
  •  Der DRK Shop Bad Nenndorf, Rodenberger Allee 2, ist montags bis mittwochs und am Freitag von 10 bis 14 Uhr geöffnet. Am Donnerstag ist von 11 bis 16 Uhr Betrieb.
     
  • Der DRK Shop Obernkirchen, Neumarktstraße 23 öffnet seine Türen immer montags bis mittwochs von 9.30 bis 14 Uhr und am Donnerstag von 10 bis 16 Uhr.
     
  • Der DRK Shop Bückeburg, Ernst-Kestner-Straße 8, ist von Montag bis Freitag von 10 bis 15 Uhr geöffnet.
     
  • Die Awo Kleiderkammer in Lindhorst, Bahnhofstraße 12, hat mittwochs von 16 bis 18 Uhr auf.
     
  • Nach telefonischer Terminvereinbarung unter (0 57 24) 97 26 00 ist auch eine Abholung der Spenden möglich. vr

Für die anstehende kühle Jahreszeit wird besonders warme Kleidung in allen Größen sowohl für Kinder als auch für Erwachsende benötigt. „Wir haben in der letzten Zeit wirklich sehr gute Sachen bekommen“, freut sich Koller. Er betont, dass nur Kleidung in einem guten Zustand angenommen wird.

Für die Flüchtlinge wird neben der Bekleidung auch Geschirr benötigt. Neben Teller und Tassen braucht die Kleiderkammer der Arbeiterwohlfahrt des Ortsvereins Lindhorst auch Esslöffel und Teelöffel. „An Kleidung benötigen wir nichts mehr außer Schuhe, insbesondere Sportschuhe und auch Sporttaschen“, erklärt Siegrid Wolff, Vorsitzende des Awo-Ortsvereins.

Personen, die Lust haben, sich ehrenamtlich in einem der Kleiderkammern des DRK zu engagieren, können sich bei Martina Marino-Gruson unter der Telefonnummer (05724) 9726019 melden. vr
 
 
 
 

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg