Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 4 ° Regen

Navigation:
Kleinkind stirbt bei Unfall

Minden Kleinkind stirbt bei Unfall

In Minden ist am Dienstag bei einem Unfall ein Kleinkind gestorben. Das Unglück geschah auf der Päpinghauser Straße zwischen Päpinghausen und Minden. Fahrer des betroffenen Volvo war ein 30-jähriger Mann aus Petershagen. Der zweijährige Junge saß hinten links auf dem Rücksitz in einem Kindersitz.

Voriger Artikel
Ein Mann des Handwerks
Nächster Artikel
Gesprächs-Runde zur Sicherheit

Im völlig zertrümmerten Fahrzeug stirbt ein Kleinkind.

Quelle: mt/lehn

Minden. Die Feuerwehr musste beide Insassen aus dem Auto befreien. Für das Kind sei jede Hilfe zu spät gekommen, teilte die Polizei mit. Es erlag noch vor Ort seinen Verletzungen. Der schwer verletzte Fahrer wurde ins Klinikum gebracht. Die Ermittlungen zum Unfallhergang laufen noch.

Nach derzeitigen Erkenntnissen war der Petershäger auf dem Weg nach Minden. In einer leichten Linkskurve verlor er auf trockener Fahrbahn aus bisher unbekannten Gründen die Kontrolle über seinen Wagen. Das Fahrzeug kam ins Schleudern, nach rechts von der Straße ab und prallte mit der linken Fahrzeugseite gegen einen Baum. Kurze Zeit später fuhr ein Bus zu der Unfallstelle. Der Fahrer leistete Erste Hilfe und alarmierte die Rettungskräfte. Der 31-Jährige sowie eine Frau (65) als Fahrgast standen derart unter dem Eindruck des Geschehens, dass sie zur Beobachtung ins Krankenhaus gebracht wurden.

Die Unfallstelle war rund zweieinhalb Stunden gesperrt. Der total zerstörte Volvo wurde abgeschleppt. r

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Schaumburg