Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Aus dem Landkreis Kleinkind stirbt bei Unfall
Schaumburg Landkreis Aus dem Landkreis Kleinkind stirbt bei Unfall
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:13 07.11.2017
Im völlig zertrümmerten Fahrzeug stirbt ein Kleinkind. Quelle: mt/lehn
Anzeige
Minden

Die Feuerwehr musste beide Insassen aus dem Auto befreien. Für das Kind sei jede Hilfe zu spät gekommen, teilte die Polizei mit. Es erlag noch vor Ort seinen Verletzungen. Der schwer verletzte Fahrer wurde ins Klinikum gebracht. Die Ermittlungen zum Unfallhergang laufen noch.

Nach derzeitigen Erkenntnissen war der Petershäger auf dem Weg nach Minden. In einer leichten Linkskurve verlor er auf trockener Fahrbahn aus bisher unbekannten Gründen die Kontrolle über seinen Wagen. Das Fahrzeug kam ins Schleudern, nach rechts von der Straße ab und prallte mit der linken Fahrzeugseite gegen einen Baum. Kurze Zeit später fuhr ein Bus zu der Unfallstelle. Der Fahrer leistete Erste Hilfe und alarmierte die Rettungskräfte. Der 31-Jährige sowie eine Frau (65) als Fahrgast standen derart unter dem Eindruck des Geschehens, dass sie zur Beobachtung ins Krankenhaus gebracht wurden.

Die Unfallstelle war rund zweieinhalb Stunden gesperrt. Der total zerstörte Volvo wurde abgeschleppt. r

Aus dem Landkreis Unternehmer-Porträt: Holger Masche - Ein Mann des Handwerks

Als „Akademische Lehrredaktion“ unterstützen die SN die Fachhochschule des Mittelstands (FHM) bei der Ausbildung junger Medienwissenschaftler. Im Zuge dieser Kooperation haben Studierende aus Hannover Schaumburger Unternehmer porträtiert. Teil 3 unserer Serie: Holger Masche

10.11.2017

Vor 175 Jahren wagten zahlreiche Schaumburger einen Neuanfang in den Vereinigten Staaten von Amerika. In den dreißiger Jahren des 19. Jahrhunderts haben sich mit Ernst Schween und Johann Sunderlage auch die ersten deutschen Siedler in die Nähe der heutigen Stadt Schaumburg, 40 Kilometer nordwestlich von Chicago gelegen, niedergelassen.

10.11.2017
Aus dem Landkreis Landkreis bietet „Basis-Check+“ - Aha-Effekt aus dem Messgerät

Mit dem Basis-Check des Landkreises können Verbraucher gegen einen Kostenbeitrag ab zehn Euro schon seit einiger Zeit ihren Energieverbrauch daheim von einem unabhängigen Berater durchleuchten lassen. Damit sollen auch einkommensschwache Haushalte ihr volles Sparpotenzial ausloten können.

10.11.2017
Anzeige