Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Kreis beantragt Fördergeld für Klimaschutz

Landkreis Kreis beantragt Fördergeld für Klimaschutz

Der Kreistag hat die Verwaltung beauftragt, auf eine Verlängerung der finanziellen Bundesförderung für die beiden vom Landkreis angestellten Klimaschutzmanager hinzuwirken.

Landkreis. Die derzeitige 65-prozentige Förderung aus Bundesmitteln läuft im Fall des Klimaschutzmanagers Horst Roch Ende 2016, beim Klimaschutzmanager für Schulen, Burkhard Wolters, Ende 2017 aus. Nun hat die Bundesregierung ein neues Programm „Masterplan 100 Prozent kommunaler Klimaschutz“ aufgelegt. Aus diesem Förderfonds werden Personal- und Sachkostenmittel zur Konzepterstellung und der anschließenden Umsetzung von Klimaschutzaktivitäten zu 80 Prozent finanziert. Und zwar von Mitte 2016 an für einen Förderzeitraum von vier Jahren. Dabei können von einem Landkreis in der Größenordnung von Schaumburg jährlich Mittel von bis zu 240000 Euro abgerufen werden.

Zusätzlich kann im Rahmen des Masterplans die Förderung einer ausgewählten investiven Maßnahme, die in ganz besonderem Maße zur Reduktion von Energieverbrauch und Treibhausgas-Emissionen beiträgt, mit einem Zuschuss von maximal 200000 Euro gefördert werden.

Landkreise, die von dem Fördertopf profitieren wollen, müssen sich folgenden beiden Hauptzielen verpflichten: Die Reduzierung der Treibhausgas-Emissionen bis zum Jahr 2050 um mindestens 95 Prozent und die Reduzierung des Endenergieverbrauchs bis 2050 um 50 Prozent. Beide Ziele des Bundesprogramms sind bereits Inhalt des Klimaschutzkonzeptes des Landkreises.

Einmütig hat der Kreistag die Verwaltung beauftragt, eine Aufnahme in das Förderprogramm zu beantragen. Da der überregionalen Vernetzung für eine möglichst erfolgreiche Bewerbung eine besondere Bedeutung zukommt, soll die Antragstellung von der Klimaschutzagentur Weserbergland koordiniert und zusammen mit den Nachbarkreisen Hameln-Pyrmont, Holzminden und Nienburg erarbeitet werden. ssr

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg