Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Aus dem Landkreis 131 000 Euro für Musik und Museum
Schaumburg Landkreis Aus dem Landkreis 131 000 Euro für Musik und Museum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 20.03.2016
Quelle: pr.
Anzeige
Landkreis

Weil private Sponsoren sich zurückgezogen haben, erhält der Verein Internationale Musikakademie für Solisten (IMAS) für die Durchführung seiner Herbstakademie in Bückeburg seit 2010 statt 1000 Euro einen Zuschuss aus der Kreiskasse in Höhe von 1500 Euro. Für diesen Betrag votierten die Ausschussmitglieder auch aktuell einstimmig. Die Herbstakademie findet vom 26. September bis 2. Oktober im Schloss Bückeburg statt. Das Abschlusskonzert ist für den 2. Oktober terminiert.

Zuschuss für Musikschule soll sinken

Mit 100 000 Euro soll der Landkreis nach Willen des Ausschusses den Schulbetrieb des Vereins Musikschule Schaumburger Märchensänger (MSM) im Haushaltsjahr 2016 unterstützen. Beantragt hatte der Verein 105000 Euro, weil man aufgrund alter Bundes-Angestelltentarifverträge für Musiklehrer immer noch nicht flexibel genug sei, um weitere vom Landkreis geforderte finanzielle Einsparungen zu verkraften. Für die Beibehaltung der Summe zumindest noch für 2016 setzten sich in der Sitzung die CDU-Ausschussmitglieder Peter Kohlmann aus Bückeburg und Petra Ritter ein. Die übrigen Ausschussmitglieder folgten dem Kurs, den Zuschuss für die MSM weiter zu senken und beschlossen die Zuwendung von 100 000 Euro.

Abdeckung eines eventuellen Fehlbetrages

Einen Zuschuss in Höhe von 25 000 Euro hatte der Verein Museumslandschaft Wilhelm Busch Wiedensahl für seine Arbeit erbeten. Die Summe nickte der Kulturausschuss ab. Insbesondere soll mit dem Geld das Wilhelm-Busch-Geburtshaus unterhalten und betrieben werden. Auch einer weiteren Bitte des Vereins kam der Ausschuss nach und empfahl dem Kreistag, zusätzlich 5000 Euro zur Abdeckung eines eventuellen Fehlbetrages für das Jahr 2016 zu genehmigen. Ein konkretes Projekt, bei dem ein solcher Fehlbetrag entstehen könnte, liegt der Summe laut der Vereinsvorsitzenden Anneliese Albrecht nicht zugrunde. Es handele sich um einen Pro-forma-Antrag. sk

Anzeige