Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Kreisjugendring sucht Kassenwart

Vorstand gewählt Kreisjugendring sucht Kassenwart

Rainer Diekmann bleibt Vorsitzender des Kreisjugendrings Schaumburg. Der seit vier Jahren amtierende Pastor der Stadtkirchengemeinde in Bückeburg wurde während der in der Jugendfreizeitstätte tagenden Vollversammlung ebenso einstimmig bestätigt wie dessen Stellvertreter Moran Dzang.

Voriger Artikel
Gras aus der Nachbarschaft
Nächster Artikel
Jazz vom Feinsten

Moran Dzang (von links), Rainer Diekmann, Hans Angelus Meyer und Frank Prietzel bilden den Vorstand des Kreisjugendrings.

Quelle: bus

BÜCKEBURG. Den Vorstand komplettieren Frank Prietzel als Schriftführer und Beisitzer Hans Angelus Meyer.

Nicht fündig wurde die Versammlung bei der Suche eines Nachfolgers von Marcel Reinecke. Der Kassenwart stellte seinen Posten nach acht Jahren zur Verfügung, blieb der von Mitgliedern aus rund 100 Organisationen und Verbänden gebildeten Interessenvertretung aber als Kassenprüfer verbunden. Über die Besetzung des vakanten Amtes soll in etwa zwei Monaten eine außerordentliche Vollversammlung entscheiden.

Reinecke bilanzierte für das Geschäftsjahr 2016 einen Anfangsbestand von rund 4800 Euro. Unter anderem mehrere Kleinzuschüsse, die sich auf rund 1000 Euro summierten, 300 Euro fürs Open-Air-Kino Lauenau und finanzielle Unterstützungen der Stadthäger Kulturinitiative „Fiskuß“ (rund 1000 Euro) bewirkten einen Rückgang des Kassenbestandes auf rund 2200 Euro.

Im Jahresbericht des Vorstandes fanden außer Informationsbesuchen bei den Kreisjugendringen Hameln und Nienburg auch mehrere Aktionen und Veranstaltungen Erwähnung, darunter Podiumsdiskussionen zur Kommunalwahl in Bückeburg und Bad Nenndorf, ein BIK-Treffen („Bausteine für interkulturelle Kompetenz in der Jugendarbeit“) in Stadthagen und die Teilnahme an einer Sitzung des Jugendhilfe-Ausschusses des Kreistages, in der Diekmann und Dzang die Politiker über Aufgaben und Aktivitäten des Kreisjugendrings in Kenntnis setzten.

Um die Arbeit wie bisher fortführen zu können, griff die Versammlung eine Anregung des Finanzamtes auf und beschloss Teiländerungen der Jugendring-Satzung. So heißt es in Paragraf 2 jetzt „Zweck des Vereins ist die Förderung der Jugendhilfe“. Und: „Der Verein ist selbstlos – er verfolgt in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke.“

Paragraf 16 hält in der Neufassung fest: Bei Auflösung des Kreisjugendrings oder Wegfall steuerbegünstigter Zwecke wird das Vermögen, das nach Abwicklung aller Verbindlichkeiten verbleibt, dem Landkreis Schaumburg zwecks Förderung der Jugendhilfe übertragen.  bus

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Schaumburg