Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Aus dem Landkreis Kreistags-Wahlkampf biegt in die Schlusskurve ein
Schaumburg Landkreis Aus dem Landkreis Kreistags-Wahlkampf biegt in die Schlusskurve ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:38 30.08.2011
Mit vielerlei Aktionen buhlen die Kreisparteien um Stimmen für ihre Kreistagskandidaten – das Plakatieren wie hier vor der Stadthäger Festhalle ist einer dieser Kanäle. Quelle: rg

Landkreis (ssr).

SPD: Laut Kreisparteichef Karsten Becker gibt es noch zwei Info-Abende. Am Donnerstag, 1. September, 19 Uhr geht es im Ratskeller Stadthagen um den Großraumverkehr Hannover und um den ÖPNV. Am Dienstag, 6. September, 19.30 Uhr steht ebenfalls dort die kommunale Energiewende als Thema an. Referenten sind jeweils hochrangige Fachvertreter der Region Hannover und lokale Experten. Die Kreistagsfraktion wird noch einige Ortstermine wahrnehmen. Kreistagskandidaten sind an den örtlichen SPD-Infoständen beteiligt. Außerdem verteilen sie in ihren Orten verstärkt die Wahlkampf-Zeitung der Kreis-SPD.

CDU: Nach Mitteilung von Kreisparteichef Klaus-Dieter Drewes gibt es noch zwei öffentliche Veranstaltungen. Die niedersächsische Sozialministerin Aygül Özkan hält am Donnerstag, 1. September, 17 Uhr bei der Senioren Union Bückeburg (Hotel „Ambiente“, Herminenstraße 11) ein Referat zum Thema „Älter werden in Niedersachsen“. Am Dienstag, 6. September, 17 Uhr, ist der Bundesvorsitzende der CDU-Mittelstandsvereinigung, Josef Schlarmann, bei der Firma Bioclimatic in Bad Nenndorf zu Gast. Die Kreistagskandidaten sind an den örtlichen Info-Ständen präsent.

Grüne: Nach Auskunft der Kreisvorsitzenden Marion Lenz gibt es am Donnerstag, 1. September, 18.30 Uhr in Lindhorst (Hof Gümmer) einen öffentlichen Diskussionsabend zum Thema IGS. Zudem sind die Kreistagskandidaten auf den örtlichen Info-Ständen in acht verschiedenen orten vertreten. Zudem verteilen sie in ihren Orten Wahlkampf-Flyer. Für direkt nach der Wahl ist ein öffentlicher Info-Abend zum Thema Gesamtklinikum geplant.

WGS: Nach den Worten des Kreisvorsitzenden Siegbert Held ist der Kreistagswahlkampf der WGS „ganz und gar dezentralisiert“. Soll heißen: Info-Stände und die Verteilung der Flyer organisieren die örtlichen Wählerinitiativen. Kreistagskandidaten sind an den Ständen präsent. Auf den je vierseitigen Prospekten ist die jeweils letzte Seite mit dem Kreiswahlprogramm gefüllt.

FDP: In neun Orten ist die FDP nach Auskunft von deren Kreisvorsitzendem Paul E. Mense hauptsächlich an den Sonnabenden mit Info-Ständen auf den Marktplätzen präsent. In Rinteln und Bad Nenndorf gibt es dabei eine Befragung mit Gewinnspiel. Hauptgewinn ist eine zweitägige Berlinreise.

WIR: Laut Kreischef Richard Wilmers sind jeweils vier bis sechs Mitglieder, darunter die Kreistagskandidaten, auf den jeweiligen Wochenmarktständen sonnabends zwischen 9.30 und 13 Uhr in sechs Städten präsent. Das wird mit der Unterschriften-Aktion „Volksbegehren für gute Schulen“ verbunden“. Die Bürger sollen vor allem über die Themenbereiche Schulpolitik und Energiewende informiert werden.

Die Linke: Nach Mitteilung des Kreisvorsitzenden Sören Hartmann gibt es in mehreren Orten Info-Stände. Dabei komme auch ein ganz aktuell vom Landesverband erstellter „Bürgerbrief“ zur Verteilung. Hartmann betonte, es werde wenig plakatiert, das eingesparte Geld soll anschließend gespendet werden.